Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcastDie Strebergärtner

Tipps vom MDR Gartenmeister Einen steilen Hang befestigen und bepflanzen

Ein so steiler Hang wie dieser ist auch für den erfahrenen Gärtner Jürgen Meister eine Herausforderung. Damit der Garten nicht mehr so extrem geneigt ist, erhöht Jürgen die Trockenmauer im vorderen Bereich. Dadurch verschwindet der Hang zwar nicht, ist aber weniger steil. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Einen großen Naturstein-Block setzen Jürgen und der MDR-Reporter Norbert Roßbach in die Mitte des Hanges. Das bringt zusätzliche Stabilität.   Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
In der erhöhten Natursteinmauer grünt es bald. In die Ritzen pflanzt Jürgen Meister Sedum. Er befestigt die jungen Pflanzen mit feuchtem Lehm, so halten sie besser - und sie müssen nicht mehr angegossen werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der Hang selber wird mit niedrigwachsender Zwergmispel (Cotoneaster dammeri) bepflanzt. In den nächsten Jahren bildet der immergrüne Bodendecker einen dichten Teppich. Die Bepflanzung ist pflegeleicht und befestigt den Hang. Zwergmispeln werden nur etwa 20 Zentimeter hoch und bilden kleine, weiße Blüten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nach der schweißtreibenden Arbeit sind Jürgen und Norbert zufrieden: Auf dem Hanggrundstück lässt es sich jetzt besser gärtnern, die Zwergmispeln werden in Kürze das Erdreich überwuchert haben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 14. Juni 2020 | 08:30 Uhr