Ingwer
Bildrechte: Colourbox.de

Heilsame Pflanze Ingwer - wie die Knolle hilft und angebaut wird

auch Ingber, Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel, bot. Zingiber officinale

Ingwer ist die Heilpflanze des Jahres 2018. Diese Auszeichnung hat sich die Knolle verdient. Sie schmeckt nicht nur gut und gibt exotischen Gerichten den nötigen Pepp, sondern Ingwer fördert auch die Gesundheit. Ingwer gibt es das ganze Jahr über im Supermarkt. Es ist aber auch einfach, die schilfähnliche Pflanze im eigenen Garten zu ziehen. Hier erfahren Sie, wie Ingwer in der Küche verwendet wird und wie Sie ihn im Garten oder auf der Fensterbank anbauen können.

Ingwer
Bildrechte: Colourbox.de

Die Pflanze | Standort und Boden

Ingwer gehört zu den ausdauernden, krautigen Pflanzen. Die Pflanze mag es warm, sie wächst in den tropischen und subtropischen Gebieten. Sie kann über ein Meter hoch werden. Hierzulande gedeiht Ingwer im Gewächshaus, im Wintergarten oder in einem großen Topf auf dem Fensterbrett in der Küche. Wichtig ist ein geschützter Ort. Im Sommer, wenn die Temperaturen auch nachts über 20°C liegen, kann die Ingwerpflanze auch auf dem Balkon oder der Terrasse stehen.

Ingwerknolle mit grünem Trieb
Bildrechte: Colourbox.de

Unabhängig vom Standort: Meiden Sie direkte Sonneneinstrahlung. Blattschäden durch UV-Strahlen regenerieren sich nicht. Bevorzugt sollten Sie einen Pflanzort im lichten Halbschatten wählen. Auf der Terrasse oder im Garten muss die Kübelpflanze vor Wind und Regen geschützt werden.

Ingwer ist was den Boden angeht unkompliziert. Ein nährstoffreiches eher kalkfreies Substrat ist ideal. Ingwer wächst aber auch in normaler Blumenerde aus dem Discounter. Eine Humusgabe unterstützt die Pflanze.

Pflege | Gießen und Düngen

Der Wurzelballen des Ingwers darf nicht austrocknen. Staunässe sollte aber vermieden werden. Gießen Sie am besten mit abgestandenem, kalkfreiem Wasser, sobald die obere Erdschicht abgetrocknet ist. Sie können die Pflanze auch tauchen und abtropfen lassen. Anzeichen für Wassermangel sind eingerollte Blätter und braune Triebspitzen.

Auf einen Blick
Heimat nicht sicher bekannt (Ingwer wird vor allem in den Tropen und Subtropen angebaut: China, Japan, Südamerika)
Pflanzenfamilie Ingwergewächse (Zingiberaceae)
Wuchs Erreicht eine Wuchshöhe von 50 bis 150 Zentimeter | Ingwer besitzt dicke Stängel und schilfartige Blätter.
Blüte 25 Zentimeter langen Blütenstandsschaft aus hellgrünen Hochblättern
Früchte Verwendet wird der unterirdische Hauptspross des Ingwers, das Ingwer-Rhizom (Ingwerwurzelstock)
Standort geschützter Ort im Haus oder Wintergarten | Im Sommer kann die Pflanze auch draußen stehen, Voraussetzung sind milde Nächte
Boden Temperatur, Licht, aber auch Freiland, Kübel/Container, Zimmerpflanze
Standort hell aber nicht sonnig
Winterhart nein
Mehrjährig ja

Ingwer als Heilpflanze

Ingwer zählt zu den Heilpflanzen und hat viele wertvolle Inhaltsstoffe. Die Knolle kurbelt die Verdauung an, lindert Schmerzen und hilft gegen Reiseübelkeit.

Ingwer als Medizin In der Knolle stecken ätherische Öle, die die Substanzen Zingiberen, Curcumen und beta-Eudesmol enthalten. Außerdem enthält Ingwer Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor Besonders schmeckt man die Scharfstoffe heraus, die dem Ingwer den unverwechselbaren Geschmack verleiht.

* Ingwer regt die Bildung der Magensäure an – das macht Appetit und hilft bei der Verdauung

* Die Knolle hilft gegen Schmerzen, insbesondere gegen Gelenkschmerzen

* Ingwer ist entzündungshemmend, antibakteriell und virenhemmend

* Ingwer lindert Sodbrennen

Verarbeitung

Ingwer wird vor allem als Gewürz in der Küche angewendet. Die Knolle eignet sich aber auch zur Herstellung von Tees und Erfrischungsgetränken. Weil unter der Schale der Ingwerknolle wertvolle Stoffe sitzen, sollten Sie nur die borkigen Stücke wegschneiden, die Schale aber dran lassen oder nur sanft abschaben. Probieren Sie mal einen erfrischenden Aufguss mit Ingwerscheiben und Gurkenstücken aus. Dafür einfach kaltes Wasser darüber gießen, ziehen lassen und trinken.

Wer sollte auf Ingwer verzichten? * Menschen mit einem empfindlichen Magen

* Menschen, die unter Gallensteinen leiden

* Schwangere, da Ingwer Wehen auslösen kann

* Patienten mit Blutungsneigung

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR Garten | 04. Februar 2018 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Februar 2018, 08:30 Uhr