Von der Kaffeebohne zur Pflanze

Geröstete, dunkle Kaffeebohnen in einer Schale.
Selbst geröstete Kaffeebohnen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Gelbe Kaffee-Kirschen an einer Pflanze.
So hängen die Kaffeekirschen an einem Baum. Zuerst sind sie grün, dann färben sie sich gelb und nach etwa zehn Monaten sind sie reif und können geerntet werden. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Zwischen Blättern wachsen an einer Pflanze zwei Kaffeekirschen, eine ist rot, die andere noch grün.
Das Besondere: Die Kaffeepflanze blüht und wächst gleichzeitig, d. h. während die Kirschen wachsen, blüht der Strauch, was ihn aus botanischer Sicht zu etwas Besonderem macht. Deswegen werden die Kirschen auch zu unterschiedlichen Zeiten reif. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Auf einer Handfläche liegt eine ausgedrückte Kaffee-Kirsche. Die beiden Bohnen liegen ebenfalls auf der Handfläche.
In jeder Kirsche stecken zwei Samen, also graugrüne Bohnen. Nach der Ernte werden diese aus dem Fruchtfleisch gepellt und einige Tage getrocknet. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Helle Kaffeebohnen in einer Schale.
Bis zu acht Wochen lang kann die Bohne jetzt ausgesät werden. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Ungeröstete Kaffeebohne liegt auf einer Hand. Die Schale rund um die Bohne wurde entfernt und liegt ebenfalls auf der Handfläche.
Damit die Samen besser keimen, kann man vorsichtig die Hornschale entfernen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Keimling einer Kaffeepflanze
Von der Aussaat bis zur Keimung dauert es fünf bis sechs Wochen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Eine Hand hält einen Blumentopf mit einer Kaffee-Jungpflanze
Danach erhält man eine Jungpflanze, die einer jungen Buche sehr ähnlich sieht. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Eine Hand hält einen Blumentopf mit einer Kaffee-Jungpflanze
Nach dem Keimstadium entwickeln sich die pflanzentypischen Charakterblätter. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
In einer kleinen Pfanne wird auf einem Herd Kaffee geröstet.
Die Samen können aber auch in einer Pfanne geröstet werden. Der Ertrag ist aber dürftig, bedenkt man, dass man für eine Tasse Kaffee zwischen 50 und 60 Bohnen braucht. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Geröstete, dunkle Kaffeebohnen in einer Schale.
Selbst geröstete Kaffeebohnen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Eine Frau und ein Mann stehen hinter einem Tisch. Die Frau hält eine Schale in der Hand, in der helle Kaffeebohnen liegen.
Als Gesprächspartner zum Thema stand uns Rainer Braukmann zur Verfügung. Er ist technischer Leiter des Tropengewächshauses der Uni Kassel. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Alle (11) Bilder anzeigen