Der Eingang vom Melonenhaus von Schloss Sofiero in Helsingborg.
Der Eingang zum Melonenhaus von Schloss Sofiero. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel

Exotische Früchte in Schweden Melonenanbau auf Schloss Sofiero bei Helsingborg

Schon König Gustav VI. Adolf von Schweden hat im Melonenhaus von Schloss Sofiero bei Helsingborg Melonen angebaut. Damals, d.h. um 1900, galten Melonen als Delikatesse und bildete den Höhepunkt eines Gastmahls. Welche Melonen in diesem Jahr in Schloss Sofiero angebaut wurden und wie sie schmecken, verrät Anna Brandeby von Schloss Sofiero.

Der Eingang vom Melonenhaus von Schloss Sofiero in Helsingborg.
Der Eingang zum Melonenhaus von Schloss Sofiero. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel

Das Melonenhaus von Schloss Sofiero bei Helsingborg ist mindestens über hundert Jahre alt. Es lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen, wann genau das Melonenhaus gebaut wurde, erzählt Anna Brandeby vom Schloss Sofiero. Sicher ist nur, dass bereits König Gustav VI. Adolf von Schweden (1882-1873) darin Melonen angebaut hat.

König Gustav VI. war viel in Südeuropa unterwegs. Er hat sich sehr für archäologische Ausgrabungen in Süditalien, aber auch Ägypten interessiert. Vermutlich stammt von diesen Reisen auch sein Interesse an den ursprünglich in Afrika heimischen Melonen.

Anna Brandeby im Park von Schloss Sofiero bei Heslingborg
Anna Brandeby von Schloss Sofiero. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Melonenhaus selbst wurden im Laufe der Zeit nicht nur Melonen angebaut, sondern auch andere Pflanzen. So wurden beispielsweise kleine Rhododendren darin gezüchtet. Seit etwa zehn Jahren werden darin wieder Melonen angebaut. In diesem Jahr wurden Emir- und Gurkenmelonen gepflanzt. Diese Sorten gelten als besonders krankheitsresitent, erklärt Brandeby.

Die Melonen aus dem schlosseigenen Melonenhaus schmecken "sehr lecker", verrät Brandeby und lächelt dabei. Sie sind viel geschmackvoller als importierte Melonen, erzählt sie. Sie betont, dass es natürlich auch ökologischer sei, wenn die Melonen aus dem 'eigenen' Gewächshaus stammen.

Wer in Schweden Melonen kultivieren möchte, braucht dafür gewöhnlich ein Gewächshaus. Doch in diesem Sommer ist es anders. Auch in Schweden war es in diesem Jahr so warm und heiß, dass die Melonen sogar im Freien hätten angebaut werden können.

Melonen-Ernte auf Schloss Sofiero Melonen-Ernte auf Schloss Sofiero

In diesem Jahr wurden im Melonenhaus von Schloss Sofiero auch Emir-Melonen (Pastellgrün) und Gurkenmelonen (intensives Grün) angepflanzt.

Melone Emir
Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Melone Emir
Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Gurkenmelone Carosello
Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Alle (2) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 13. Januar 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2019, 08:30 Uhr