Ziergarten Rosen im Kübel - Unsere Top 3 und einige Begleitpflanzen

Lilafarbene Blüten in der Nahaufnahme
Hier scheiden sich die Geister: Passt Lavendel zur Rose oder nicht? Rosenexperte Volker Rönigk sagt: Lavendel passt ausgepflanzt gut zur Rose, im Topf allerdings könnte es wegen der unterschiedlichen Bewässerungsbedürfnisse schwierig werden. Lavendel mag es trocken, die Rose braucht das Wasser. Ausgepflanzt hingegen hat die Rose so tiefe Wurzeln, dass sie sich ausreichend versorgen kann. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Eine leuchtend rote Blüte einer Rose in Nahaufnahme.
"Die schöne Koblenzerin" heißt diese Beetrose. Diese Schönheit bezaubert auch ganz ohne Augenaufschlag. Ihre Vorzüge: Sie wächst kompakt und dicht, ist blattgesund und blüht sauber ab. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Detailaufnahme einer großen, weißen Rosenblüte.
Märchenhaft sieht auch die "Lionsrose" aus. Sie gehört ebenfalls zu den Beetrosen. Auch sie wächst kompakt und ist äußerst blühfreudig. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Aus einem pinken Topf rakt eine Rose mit rosa Blüten. Im Hintergrund sind rote und roséfarbene Rosenblüten zu erkennen.
Hier ist der Name Programm: "Heidetraum" heißt diese Bodendeckerrose. Sie wächst buschig ausgebreitet und hängt etwas über. Mit ihrer karminrosafarbenen Blüte wird sie im Kübel zum echten Hingucker. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Lila blühender Salbei in Detailaufnahme.
Auch im Kübel können die Rosen gut mit Begleitpflanzen kombiniert werden. Dabei eignen sich einjährige Unterpflanzungen gut. Salbei etwa bildet mit seiner lilafarbenen Blüte einen spannenden Kontrast. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Lilafarbene Strauchblüten vor einer weißen Holzkiste und anderen weißen und lilafarbenen Blüten.
Eine ähnliche Wirkung erzeugt die Veronika in Kombination mit Rosen. Auch sie blüht in violett. Sie gilt als pflegeleicht. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Grün-gelbe Blüten vor grünen Blättern in der Nahaufnahme
Doch auch Frauenmantel sorgt für einen farbigen Akzent im Rosenkübel. Die grün-gelbe Blüte der Heilpflanze hebt sich von den Rot- und Rosatönen der Rosenblüten ab. Der Frauenmantel gehört auch zur Familie der Rosengewächse. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Feine, weiße Blüten im Detail.
Für Schneezauber im Sommer sorgt der sogenannte Zauberschnee. Seine feinen weißen Blüten erinnern an Schneegestöber und bilden eine elegante Ergänzung zur Rosenblüte. Er gilt als robust und pflegeleicht. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Lilafarbene Blüten in der Nahaufnahme
Hier scheiden sich die Geister: Passt Lavendel zur Rose oder nicht? Rosenexperte Volker Rönigk sagt: Lavendel passt ausgepflanzt gut zur Rose, im Topf allerdings könnte es wegen der unterschiedlichen Bewässerungsbedürfnisse schwierig werden. Lavendel mag es trocken, die Rose braucht das Wasser. Ausgepflanzt hingegen hat die Rose so tiefe Wurzeln, dass sie sich ausreichend versorgen kann. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 10. Juni 2018 | 08:30 Uhr