Waterperry Garden in Oxford Saxifragen - Robuste Schönheiten für kleine Gärten

Steinbrech-Gewächse sind ideal für kleine Gärten. Sie werden nicht sehr groß, tragen aber wunderschöne Blüten. Außerdem sind sie robust. Fünf Saxifragen aus der Sammlung des Waterperry Garden in Oxford stellen wir hier vor.

Saxifraga Monarch mit weißen bis rosa Blüten.
In seinem Gartenführer empfiehlt der Waterperry Garden Steinbrech-Gewächse für kleine Gärten. Sie werden zwischen fünf und 40 Zentimetern hoch und sind deshalb ideal bei wenig Platz im Garten. Diese Saxifraga heißt 'Monarch'. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Saxifraga Monarch mit weißen bis rosa Blüten.
In seinem Gartenführer empfiehlt der Waterperry Garden Steinbrech-Gewächse für kleine Gärten. Sie werden zwischen fünf und 40 Zentimetern hoch und sind deshalb ideal bei wenig Platz im Garten. Diese Saxifraga heißt 'Monarch'. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Dianthus red dwarf mit roten Blüten.
Weil Saxifragen in den Bergen zu Hause sind, lassen sie sich weder von Wind, noch von Regen oder Kälte stören. Sie gelten daher als sehr robust. Dieses rote Blüten-Wunder nennt sich der Größe und Blütenfarbe entsprechend Dianthus 'red dwarf' (roter Zwerg). Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Saxifraga Arendsii mit pinken Blüten.
Saxifragen bevorzugen humosen und durchlässigen Boden. Diese Waterperry-Saxifraga trägt den klangvollen Namen 'Arendsii'. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Weiße Blüten eines Wollziest.
Steinbrech-Gewächse mögen Feuchtigkeit. Sie sollten nicht zu trocken stehen, allerdings auch nicht zu nass. Stehen sie zu feucht, können die Wurzeln faulen. Diese Saxifrage heißt Stacys byzantina 'Big ears'. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Rot-weiße Blüten der Saxifraga 'Slack's supreme'.
Steinbrech-Gewächse sind nicht nur robust, sondern auch winterhart. Auch das macht sie für die Gartengestaltung attraktiv. Bei dieser rot-weiß blühenden Schönheit handelt es sich um die Saxifraga 'Slack's supreme'. Bildrechte: MDR/Michael Wenkel
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 06. Januar 2019 | 08:30 Uhr