Beet- und Balkonpflanze Trommelstöckchen: außergewöhnliche Korbblütler

Craspedia globosa, Trommelschlägel

Trommelstöckchen haben ungewöhnliche, kugelrunde Korbblüten auf einem langen Stiel. Mit anderen Pflanzen kombiniert, verleihen sie Balkonkästen und Töpfen ein besonders hübsches Flair. In der Vase halten sie lange und ziehen auch als einzelner Stiel alle Blicke auf sich.

Floristmeisterin Antje May im Studiogespräch 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Trommelstöckchen kann sich sehen lassen. Ein Blick auf die kugeligen Blüten des Korbblütlers macht einfach gute Laune. Dabei ist es gar keine einzelne Blüte, sondern ein kompakter Ball aus vielen kleinen Einzelblüten, der so attraktiv ist, dass die Pflanze aus Australien und Neuseeland auch hier immer mehr Freunde findet. Die Mitglieder des Gartenbauverbandes Mitteldeutschland kürten das Trommelstöckchen Craspedia globosa 'Golf Beauty' in diesem Jahr zur "Balkonpflanze 2021". "Es kommt gut mit trockenen Sommern zurecht, es lässt sich wunderbar mit anderen Pflanzen kombinieren und ist für Balkone und Terrasse gut geeignet", erklärt Antje May, Floristikmeisterin und Gärtnerin aus Neustadt in Sachsen. Auch Insekten mögen die vielen kleinen Blüten.

Trommelstöckchen pflanzen und pflegen

Trommelstöckchen - Craspedia
Der gelbe Ball vor bunten Blüten - da muss man einfach hinschauen. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

Trommelstöckchen können ausgesät oder als Pflanze im Töpfchen gekauft werden. Antje May empfiehlt, die Pflanzen im April beim Gärtner zu kaufen. Dann ist der Topf gut durchwurzelt. Die Blumen brauchen es warm und sonnig, gedeihen aber auch im Halbschatten. Sie vertragen Trockenheit gut, sollten aber auf gar keinen Fall nasse Füsse bekommen. Achten Sie darauf, dass Wasser gut abfließen kann. Dann ist ein kräftiger Guss alle paar Tage ausreichend. Der Boden sollte durchlässig und locker sein. Wer beim Pflanzen in die Blumenkästen Langzeitdünger gibt, braucht bis zum Herbst nicht mehr düngen. Wer Flüssigdünger nutzt, muss seine Trommelstöckchen regelmäßig versorgen.

Trommelstöckchen lieben zwar sonnige Plätze, sind aber trotzdem sehr temperaturtolerant. Sie blühen bis zum ersten Frost. Theoretisch können Trommelstöckchen überwintert werden. Allerdings gelingt das nur selten. In unseren Breiten wachsen sie deshalb meist nur eine Saison.

Trommelstöckchen in Kübel und Kasten kombinieren

Trommelstöckchen gedeihen am besten in Kübeln und Kästen. Sie werden etwas 30 Zentimeter hoch. Die markanten gelben Kugeln harmonieren mit vielen verschiedenen Pflanzen. Besonders geeignet sind Arten, die selber Trockenheit gut vertragen, dazu gehören zum Beispiel Kräuter wie Ziersalbei, Thymian, Olivenkraut und Rosmarin, aber auch die exotische Dipladenia. Eine schöne Kastenkombination ergeben beispielsweise Trommelstöckchen mit Margheriten, Bidens, Elfensporn und Schneeflockenblume.

Trommelstöckchen kombinieren und dekorieren

Die hübschen Trommelstöckchen schmücken Vasen, Blumenkästen und Beete. Wir zeigen Ihnen tolle Kombinationsmöglichkeiten.

Trommelstöckchen - Craspedia
Das Trommelstöckchen "Craspedia" wurde vom Gartenbauverband Mitteldeutschland zur Balkonpflanze des Jahres gewählt. Viele winzige Blüten bilden die attraktive, gelbe Kugel. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Das Trommelstöckchen "Craspedia" wurde vom Gartenbauverband Mitteldeutschland zur Balkonpflanze des Jahres gewählt. Viele winzige Blüten bilden die attraktive, gelbe Kugel. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Die Kugeln sitzen auf etwa 30 Zentimeter langen Stielen und können jederzeit für Vasen geschnitten werden. Sie halten sehr lange. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Gemischt mit anderen Pflanzen bringen Trommelstöckchen Schwung und Farbe in Balkonkasten und Kübel. Sie passen zu trockenheitsliebenden Kräutern wie Salbei, Rosmarin und Thymian, aber auch zu Blumen wie Pelargonien, Schneeflocke oder Elfenblume. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Trommelstöckchen mögen keine Staunässe. Achten Sie deshalb immer darauf, dass Wasser aus den Pflanzgefäßen ablaufen kann. Wer schon beim Pflanzen Langzeitdünger in den Kasten gibt, kann sich den ganzen Sommer an der Farbenpracht erfreuen. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
In diesem Topf glänzt das Trommelstöckchen mit roten Gänseblümchen und einer Dipladenia um die Wette - eine gute Kombination, da auch die Dipladenia gut mit Trockenheit zurechtkommt. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Trommelstöckchen verschönern auchTrockensträuße. Sie werden dafür umgedreht aufgehängt und getrocknet. Sie behalten dabei die Farbe. Im Floristik-Handel sind Exemplare mit längeren Stielen und größeren Köpfen erhältlich. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Die Trommelstöckchen harmonieren mit vielen getrockneten Pflanzen. Aber besonders schön sehen sie mit andersfarbigen Blüten und spannenden Formen aus. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Wunderschön kommen Trommelstöckchen in Kränzen zur Geltung. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Trommelstöckchen - Craspedia
Aber auch in gemischten Blumensträußen ziehen sie die Blicke auf sich. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Alle (9) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 11. April 2021 | 08:30 Uhr

Mit Trommelstöckchen dekorieren

Gesteck mit Trommelstöckchen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Trommelstöckchen halten sich lange in der Vase. Sie sehen solo ebenso toll aus wie in Kombination mit anderen Blüten. Wer auch im Winter Trommelstöckchen haben möchte, schneidet ein paar Blüten und hängt sie kopfüber auf. Die Köpfe behalten auch getrocknet ihre schöne gelbe Farbe. Im Floristikfachhandel gibt es Exemplare mit größeren Blüten zu kaufen.

Auf einen Blick
Heimat Australien, Neuseeland
Pflanzenfamilie Korbblütler (Asteraceae)
Wuchs rosettenförmig, lange, schmale Blätter, Blütenstiel bis 30 Zentimeter
Blüte viele winzig kleine Blüten, gelb
Blütezeit ab Juni bis zum ersten Frost
Standort sonnig oder halbschattig
Boden humos, durchlässig, keine Staunässe
Mehrjährig mehrjährig, in Deutschland meist als einjährige Sommerblume gezogen
Besonderheiten gut zu trocknen, hält lange in der Vase,

Quelle: MDR Garten/anz, Antje May, Floristikmeisterin und Gärtnerin

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 11. April 2021 | 08:30 Uhr