Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcast

Verschiedene Arten vorgestellt Wildtulpen: Die wilde Verwandtschaft der Garten-Tulpen

Innerhalb der Gattung der Tulpen sind mehr als 100 Arten bekannt. Tulipa wilsoniana ist beispielsweise im Iran und in Turkmenistan heimisch. Ihre Blüten leuchten im Sonnenschein in einem tiefen Rot. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Bei Tulipa clusiana handelt es sich um eine elegante Damen-Tulpe, deren weiß-rot gefärbte Blüten mit einem dunkelviolettem Fleck im Inneren beeindrucken. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Auch in originellen Gefäßen sehen Vertreter der Art Tulipa clusiana toll aus. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Afghanistan, den Iran, Irak und Pakistan. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Diese Züchtung nennt sich Tulipa humilis ‚Lilliput‘. Der Beiname dieser Zwergtulpe verrät es schon: Die Pflanzen werden nur wenige Zentimeter hoch, bilden aber hübsche, kompakte Blüten. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Diese Art, Tulipa polychroma, kann an jeweils einem Stiel gleich zwei Blüten tragen. Bei Sonnenschein öffnen diese sich weit und zeigen ihre gelbe, sternförmige Mitte. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Tulipa bakeri ‚Lilac Wonder‘ hat ebenfalls zweifarbige Blüten, an denen sich auch Balkonbesitzer erfreuen können. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Diese Wildtulpenart heißt Tulipa hageri, var. splendens. Jeder Stiel bringt mehrere kupferfarbene Blüten hervor. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 20. Januar 2019 | 08:30 Uhr