Verschiedene Sorten vorgestellt Usambaraveilchen: So schön blüht die Zimmerpflanze

Sie blühen in den unterschiedlichsten Farbnuancen. Manche Blüten sind gefüllt, andere zart und einfach bezaubernd. Hier stellen wir besonders schöne Usambaraveilchen-Sorten vor.

Ein Mann und eine Frau stehen hinter einem Pflanztisch auf dem verschiedene Usambaraveilchen stehen.
Sebastian Genz sammelt Usambaraveilchen und beantwortete viele Fragen rund um das zarte Blümchen beim MDR Garten. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Ein Mann und eine Frau stehen hinter einem Pflanztisch auf dem verschiedene Usambaraveilchen stehen.
Sebastian Genz sammelt Usambaraveilchen und beantwortete viele Fragen rund um das zarte Blümchen beim MDR Garten. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Usambaraveilchen mit hängenden Blättern.
Diese Pflanze ist noch jung. In ein paar Monaten kann die "Rob’s Lilli Pilli" zu einer 30 bis 40 Zentimeter großen Pflanze herangewachsen sein. Ihr besonderes Merkmal: sie wächst buschig und hängend über den Topf-Rand hinaus. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Blau blühendes Usambaraveilchen
Farbenkräftig mit weißen Sprenkeln im Blütenblatt: das Usambaraveilchen "Auter Orbit Fantasie".  Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Weiß blühendes Usambaraveilchen in einem Glas.
Liebreizend ist die Blüte der "Irish Flirt". Hier wurde die Pflanze dekorativ in ein großes Glas gesetzt. Diese Sorte wurde in Amerika gezüchtet. Etwas Besonderes ist die gefüllte Blüte mit grüner Schattierung. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Verschiedenen Stadien der Blattvermehrung
Die meisten Usambaraveilchen können über Blattstecklinge vermehrt werden. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Usambaraveilchen mit einer rosa Blüte. Der die Blütenblätter sind gekräuselt. Der Rand der Blüten ist gelb.
Richtig kuschelig sieht diese Blüte aus: die "Ness Fantasy Gold" bezaubert aber nicht nur durch die gekräuselte Form, sondern auch durch die Blütenfärbung. Bezaubernd wirkt die beige Umrahmung des rosaroten Blütenblattes. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Usambaraveilchen mit einer lila Blüte.
Schlicht, einfach, elegant: Das Usambaraveilchen "Wasp". Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Aus einem Topf eines Usambaraveilchen hängt ein Strick, der in ein Wasserglas hineinreicht.
Usambaraveilchen sollten nicht von oben gegossen werden. Eine Hilfe ist dieser Docht, der im Blumentopf steckt. Die Pflanze holt sich so, was sie braucht. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Rosarotes Usambaraveilchen.
Die "Nees Dream Maker" ist eine besondere Züchtung eine so genannte chimäre Pflanze. Soll sich die Pflanze mit der gleichen Blüte vermehren, muss ein Blütensteckling verwendet werden. Über Blattstecklinge würde die Pflanze andere Blüten ausbilden. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Stiehl einer Usambaraveilchenblüte.
So kommt der Blütenstiel in die Erde. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Rosarotes Usambaraveilchen in einem Glas.
Die "Ma’s Pizzicato Paradise" ist eine sehr gefragte aber seltene Sorte. Das Laub ist bunt panaschiert, die Blüte besonders zart und klein. Die Pflanze ist teuer und kann schnell 70 Euro kosten. Häufig haben sie nur Sammler in ihrem Sortiment. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Usambaraveilchen mit lila-weiß gestreiften Blüten.
Auch für die "Rob’s Kid Wheezy" gilt: es ist eine chimere Sorte. Wer die besondere Blütenfarbe erhalten und vermehren will, muss Blütentecklinge nutzen. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Usambaraveilchen mit hellgrünen Blättern und einer grün-rosa Blüte die wie ein Knäul aussieht.
Das Usambaraveilchen "Allegro Pink Pistachio": Auffällig ist die gekräuselte Blütenform mit grüner Umrandung. Aber auch hellgrüne Blätter sind bei Usambaraveilchen eher selten.  Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Ein kleines Usambaraveilchen in einer Porzellantasse. Es hat keine Blüten dafür gelb-grün schattierte Blätter.
Ideal für die Kaffeetafel: Das Usambaraveilchen "Rob’s Cool Fruit" mit dem buntes panaschierten Blättern in einer Porzellantasse. Das ist übrigens eine Zwergausgabe: Usambaraveilchen miniature. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Rosarotes Usambaraveilchen mit grün-weiß schattierten Blättern.
Das Usambaraveilchen "Emperor" steht schon seit vielen Jahren in Fensterbänken. Die Sorte mit dem bunten Laub und den rosaroten Blüten ist aus dem Jahr 1975. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Alle (15) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 11. November 2018 | 08:30 Uhr