Gartenpraxis Frühbeete anlegen und bepflanzen

Frühbeete haben zwei wesentliche Vorteile: Krankheiten an verschiedenen Gemüsesorten werden vermieden, weil die Pflanzen vor Feuchtigkeit und Wind geschützt sind. Außerdem kann man das Gartenjahr verlängern. Noch bis in den November hinein kann im Frühbeet geerntet werden. Gärtnermeister Jürgen Meister vom egapark Erfurt erklärt, worauf es ankommt.

Hochbeetaufsatz mit Salatpflanzen
Frühbeete ermöglichen die Vorkultur von kälteempfindlichen Gemüsesorten. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

Im Frühbeet werden Pflanzen vorgezogen oder Gemüse verfrüht. Neben der Erstkultur für Frühgemüse können Sie Frühbeete den ganzen Sommer hindurch weiter nutzen.

Stabilität und Fundament

Wichtig ist, dass Frühbeete gerade stehen. Das gibt ihnen Stabilität und Haltbarkeit. Bei Glasvarianten kommt hinzu, dass ansonsten die Scheiben reißen können. Jürgen Meister empfiehlt deshalb ein Fundament. Das kann aus einfachen Rasenkantensteinen gebaut sein.

Ein Hochbeet mit Frühbeetaufsatz
Ein Hochbeet mit Frühbeetaufsatz ist eine ideale Kombination, um Pflanzen vorzuziehen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein solcher Unterbau dient zudem als Wärmedämmung, die die zarten Pflänzchen gegen "kalte Füße" und Frost schützt. Ein weiterer Vorteil: Das Frühbeet steht sicherer bei Sturm oder anderen Wetterkapriolen.

Eine besonders erfolgversprechende Variante ist ein Frühbeet in Kombination mit einem Hochbeet. Solche Systeme gibt es im Handel. Die Erde in einem Hochbeet erwärmt sich viel schneller. Ergänzt durch einen Überbau, der vor zu viel Regen und Stürmen schützt, haben die kleinen Pflanzen beste Voraussetzungen zu gedeihen. Im Mai nach den Eisheiligen kann der Frühbeet-Aufbau einfach heruntergenommen werden.

Das Frühbeet vorbereiten

Die beste Erde fürs Frühbeet ist Komposterde. Dort, wo das Beet angelegt werden soll, wird also ausreichend Komposterde verteilt und eingearbeitet. Als natürliches Düngemittel eignet sich Stallmist aller Art. Jürgen Meister schwört allerdings auf Pferdemist. Mist entwickelt Wärme, die nach oben an die Pflanzen abgegeben wird.

An der Stelle, wo das Frühbeet stehen soll, wird die Erde spatentief ausgegraben und mit reichlich Mist aufgefüllt. Als obere Schicht wird der Mist mit Komposterde abgedeckt.

Zusätzlicher Schutz vor Frost

Bis zu den Eisheiligen kann es nachts zu Frösten kommen, die den Pflanzen schaden. Deshalb müssen sie auch im Frühbeet zusätzlich geschützt werden. Jürgen Meister empfiehlt, Vlies oder Strohmatten zu benutzten.

Das Vlies kann auch dauerhaft über den Pflanzen bleiben. Es lässt Licht und Wasser hindurch. Mit Strohmatten kann man das ganze Frühbeet über Nacht abdecken und so einhüllen. Die Matten müssen aber am nächsten Morgen wieder entfernt werden.

Pflanzen und Samen im Frühbeet - Tipps von Jürgen Meister

Jürgen Meister hat eine Strategie und bringt Pflanzen oder Samen zu festgelegten Terminen ins Frühbeet:

  • Märzwoche: In der ersten Märzwoche sät er Radieschen und Dill aus.

  • Märzwoche: In der zweiten Märzwoche setzt er Jungpflanzen ins Frühbeet: Salat, Kohlrabi, Blumenkohl

  • Ab Mitte April: Jetzt können auch Tomaten ins Frühbeet gesetzt werden. Die Jungpflanzen müssen allerdings vor Frösten zusätzlich geschützt werden.

Salat auf einem Beet
Salate und Radischen fürs Frühbeet. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Materialien

Achten Sie auf die Dicke der Wandplatten. Je dicker die Platten sind, umso besser ist die Isolierung des Frühbeetes. Ein Gewächshaus aus Glas ist das ursprüngliche Modell. Es gilt als Einsteigervariante. Neben Glas werden im Gewächshaus- und Frühbeet-Bau Stegdoppelplatten verwendet. Diese haben den Effekt, dass sich zwischen zwei Platten ein Luftpolster befindet. Je größer das Luftpolster ist, umso besser wird die Wärmedämmung des Hauses.

Lüftung und Kosten

Frühbeete werden mit Strohmatten abgedeckt
Vor zu viel Sonne schützt auch eine Strohmatte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es ist wichtig Frühbeete zu lüften. Denn werden die Pflanzen zu heiß, können sie verbrennen. Auch mit Hilfe eines Tuches kann man für Schatten sorgen. Für berufstätige Hobbygärtner, die tagsüber nicht lüften können, sind automatische Fensterheber praktisch. Im Kolben des Fensterhebers ist ein Öl enthalten, das sich bei Wärme ausdehnt. Automatische Fensterheber gibt es im Gartenfachmarkt ab etwa 30 Euro.

Die Preisspanne bei Frühbeeten reicht von der einfachen Variante für unter 50 Euro bis zu Luxusausführung zu 400 Euro. Heimwerker oder Basteltalente können ihr Frühbeet natürlich auch selbst bauen.

Frühbeet Mit Früh- oder auch Mistbeet beschreibt man eine flache, mit Glas oder durchsichtiger Plastik bedeckte Kulturfläche, die meist für die Anzucht von Jungpflanzen genutzt wird. Es ist an seiner höchsten Seite nicht höher als 1 Meter und zu einer Seite geneigt.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 12. April 2020 | 09:30 Uhr