Schöne Blüten klonen Hortensien durch Stecklinge vermehren

Die unteren Blätter an einem Trieb werden mit einem Messer entfernt
Hortensien können vom 24. Juni bis zum 15. Juli durch Stecklinge vermehrt werden. Hierfür nutzt man einen grünen Trieb, der keine Blüte trägt. Der Trieb braucht zwei Blattachseln. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Die unteren Blätter an einem Trieb werden mit einem Messer entfernt
Hortensien können vom 24. Juni bis zum 15. Juli durch Stecklinge vermehrt werden. Hierfür nutzt man einen grünen Trieb, der keine Blüte trägt. Der Trieb braucht zwei Blattachseln. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Die unteren Blätter an einem Trieb sind entfernt
Die unteren Blätter werden mit einem Messer sorgfältig entfernt. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Die oberen Blätter an einem Steckling wurden zur Hälfte entfernt
Damit das Wasser nicht zu schnell verdunstet, wird die Blattmasse der oberen Blätter reduziert. Die Blätter werden einfach halbiert. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Steckling in einem Blumentopf
Dann kommt der Steckling in Anzuchterde. An der unteren Blattachsel werden sich die Wurzeln bilden. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Eine Rispenhortensie mit großen einzelnen weißen Blüten. An der selben Dolde sind einige Blüten noch geschlossen.
Über die Stecklingsvermehrung stellt man sicher, das die Pflanze die gleichen Eigenschaften wie die Mutterpflanze bekommt. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 22. September 2019 | 08:30 Uhr

Das passt zum Thema

Eine Rispenhortensie mit großen einzelnen weißen Blüten. An der selben Dolde sind einige Blüten noch geschlossen.
Bildrechte: MDR/Daniela Dufft