Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcastDie Strebergärtner
Mit einer Gießkanne wird die Mischung über dem Komposthaufen verteilt, um die Verrottung in Gang zu bringen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

DIYKompostbeschleuniger einfach selber machen

Stand: 28. August 2020, 13:02 Uhr

Wenn der Komposthaufen überzuquellen droht, hilft ein garantiert biologisches Hausmittel: Mischen Sie Kompostbeschleuniger einfach selbst an. Dazu brauchen Sie nur Zucker, Hefe und Wasser.

Immer wenn der Kompost von Angela Rieger zu voll wird, besinnt sich die Sozialpädagogin und Hobbygärtnerin auf einen alten Trick: Sie mischt einen Kompostbeschleuniger selbst an. Dazu verwendet sie nur handwarmes Wasser, frische Hefe, Zucker und eine Gießkanne.

Zutaten:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500 bis 1.000 Gramm Zucker
  • Ein Topf lauwarmes Wasser

Zubereitung des Bio-Kompostbeschleunigers:

Bröseln Sie die Hefe in das Wasser und rühren Sie anschließend den Zucker ein. Nach dem Ansetzen wird das fertige Konzentrat noch auf zehn Liter Wasser verdünnt. Diese Menge ergibt genau eine Gießkanne voll. Lassen Sie die Flüssigkeit in der Kanne etwa zwei Stunden lang stehen.

Verteilen Sie den biologischen Kompostbeschleuniger dann mit der Gießkanne über dem Haufen, so dass die Verrottung in Gang kommt. Am besten funktioniert dieser Trick bei mildem Wetter und Temperaturen um die 20 Grad.

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 17. Mai 2020 | 08:30 Uhr

Mehr zum Thema Kompost

Auch interessant