Futter und Wasserstellen anbieten Eichhörnchen: So helfen Sie den Tieren im Winter

Eichhörnchen müssen auch im Winter fressen und trinken. Dabei können Sie die Tiere unterstützen, indem Sie Nahrung und Wasser anbieten. Wie sinnvolle Hilfe für Eichhörnchen aussieht, erfahren Sie in unseren sechs Tipps. Bei der Zusammenstellung hat uns Eichhörnchen-Expertin Jaqueline Gräfe aus Dresden geholfen.

Eichhörnchen in Winterszene.
Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf. Sie verlassen ihren Kobel während der Winterruhe, um zu fressen und zu trinken. Bildrechte: Colourbox.de

Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf. Deshalb müssen sie auch in der kalten Jahresszeit fressen. Dabei können Sie die Tiere in Ihrem Garten unterstützen. Bieten Sie den Eichhörnchen gerne passende Nahrung an. Dann gibt es gleich etwas zu gucken, wenn sich eines im Futterhaus etwas nimmt und es dann im Garten irgendwo versteckt, damit es für später etwas zu fressen hat. Eichhörnchen-Expertin Jaqueline Gräfe hat uns erzählt, was die Hörnchen gerne fressen.

1. Futter selbst mischen und auf die richtigen Zutaten achten

Jaqueline Gräfe vom Eichhoernchennotruf mit ihren Eichhörnchen
Jaqueline Gräfe vom Verein Eichhörnchennotruf hat bereits viele Erfahrungen mit den Tieren gesammelt. Sie hilft auch Jungtieren, die in Not geraten sind. Bildrechte: MDR/Jaqueline Gräfe

Mischen Sie das Futter am besten selbst. Bei Mischungen aus dem Handel kann es passieren, dass Erdnüsse mit im Futter sind. Das sind keine echten Nüsse, sondern Hülsenfrüchte und die führen bei den Eichhörnchen zu Blähungen und Durchfall, wie Jacqueline Gräfe sagt. Eichhörnchen sind Baumsaatenfresser. Ihre Grundnahrung besteht allgemein aus Fichtenzapfen, Wal- und Haselnüssen und trockenen Ebereschen-Beeren. Aber auch Hagebutten und Ahornnasen verachten sie nicht. Mandeln und Essenreste gehören nicht auf ihren Speiseplan.

2. Ecken im Garten unaufgeräumt lassen

Mitten im Winter brauchen Eichhörnchen weniger Futter, da sie bereits einen Vorrat angelegt haben. Eine Unterstützung ist aber nie verkehrt. Jacqueline Gräfe rät daher, den Eichhörnchen das ganze Jahr über Futter anzubieten. Die Sammelwut beginnt erst wieder im Frühjahr. Das ist auch meist die Zeit, in der im Garten aufgeräumt wird. Oft finden sich dann verschiedene Nüsse, obwohl gar kein Baum in der Nähe steht. Selbst in Balkonkästen verbergen die Tiere ihre "Schätze". Dabei handelt es sich um die Vorräte der Eichhörnchen, die bis zur nächsten Sammlung im Herbst reichen müssen. Achten Sie also darauf, nicht zu sehr auf Ordnung zu achten. Es reicht schon, wenn eine Ecke im Garten unaufgeräumt bleibt.

3. Passende Futterhäuschen anbringen

Eichhörnchen an einer Futterstation
Geeignete Futterhäuschen haben an der Vorderseite idealerweise eine Plexiglasscheibe und obendrauf eine Klappe, die nur von Eichhörnchen geöffnet werden kann. Bildrechte: MDR/Jaqueline Gräfe

Als Futterplatz gibt es spezielle Futterhäuschen für Eichhörnchen. An der Vorderseite ist eine Plexiglasscheibe und obendrauf eine Klappe, die aber nur vom Eichhörnchen geöffnet werden kann. Hier haben Vögel wie Elster und Krähe keine Chance und stehlen so den Hörnchen das Futter nicht weg. Einen besonderen Gefallen kann man tun, wenn der Deckel von innen mit etwas Kokosöl bestrichen wird. Gehen die Tiere dann ins Haus, bekommen sie gleich eine Ungezieferkur. Stellen Sie das Häuschen erhöht auf oder hängen Sie es an einen Baum. Das ist für die begabten Kletterer kein Problem und für Katzen wird es schwer, an die Eichhörnchen zu kommen.

4. Möglichkeit zum Trinken anbieten

Bieten Sie den Tieren auch gleich noch eine Trinkmöglichkeit an. Das Wasser sollte regelmäßig gewechselt werden und es sollte nicht gefroren sein, denn dann können die Hörnchen auch nicht trinken.

5. Den Garten für Eichhörnchen sicher machen

Kommen Eichhörnchen in den Garten, müssen Sie für deren Sicherheit sorgen. Regentonnen können für die Tiere schnell zur Gefahr werden. Fallen sie dort hinein, können sie ertrinken. Legen Sie am besten einen Deckel auf die Tonnen. Auch das Fällen eines Baumes oder eines dicken Astes kann für Babyhörnchen zur Gefahr werden. Sie können sich nicht aus ihrem Baumnest befreien.

6. Für gemütliche Kobel sorgen

Wer schläft nicht gerne gemütlich? Auch Eichhörnchen wollen es in ihrer Winterruhe schön haben und schlafen in ihrem Nest - dem sogenannten Kobel. Im Winter verlassen sie ihn nur zum Fressen und Trinken. Kobel gibt es zu kaufen. Sie können aber auch einen selbst bauen.

Eichhörnchen an einer Futterkiste 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eichhörnchen sind lustige Gesellen, die viele Gartenbesitzer anlocken möchten. Damit die Tiere sich wohlfühlen, braucht es vor allem eins: Überfluss. Welches Futter Sie Eichhörnchen wie anbieten können, sehen Sie hier.

MDR FERNSEHEN So 03.11.2019 08:30Uhr 02:53 min

https://www.mdr.de/mdr-garten/gestalten/eichhoernchen-anlocken-futterkasten-nuesse-futterhaus-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Radiogarten | 09. Januar 2021 | 09:10 Uhr