Gärtnern nach dem Kalender der Natur Frühherbst: Was im August und September im Garten zu tun ist

Eine Frau mit grüner Schürze steht in einem Garten vor einem Pfirsichbaum mit Früchten.
Bildrechte: MDR/Lisa-Marie Kaspar

Auch im Frühherbst gibt es im Garten einiges zu tun. Was Sie jetzt noch säen, pflanzen und vermehren können und welche Gartenarbeiten noch im Frühherbst wichtig sind, verrät Ihnen der Phänologische Kalender, der sich an der Natur orientiert.

Dill sammeln, Tafeltrauben mit Tüllsäckchen schützen und reife Kornelkirschen ernten
Im Frühherbst können Dill-Samen geerntet werden. Schützen Sie jetzt Tafeltrauben mit Tüllsäckchen vor Kirschessigfliegen. Die Kornelkrischen werden reif. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Säen im Frühherbst

Auch jetzt kann noch gesät werden. Der Frühherbst ist die perfekte Zeit, um winterharte Gründünger-Pflanzen auf frei gewordene Flächen zu säen. Sie bleiben bis zum Frühjahr stehen und schützen den Boden vor Erosion, also dem Abtragen durch Wind und Wasser, sowie Unkrautbewuchs.

Außerdem können im Frühherbst mehrjährige Blumenwiesen bzw. Wildblumenwiese angelegt werden.

Verschiedene Gemüse- und Salat-Pflanzen können ebenfalls noch ausgesät werden.

Gründünger

+ Winterroggen
+ Spinat
+ Winterwicken
+ Rotklee
+ Winterackerbohne

Gemüse und Salate

+ Winterrettich
+ Spinat
+ Feldsalat
+ Radieschen
+ Kresse
+ Winterpostelein


Auspflanzen und Vermehren im Frühherbst

Einjährige Triebe der Johannisbeere können nun durch Stecklinge vermehrt werden.

Frühlingsblumenzwiebeln, Stauden, Bäume und Gehölze, Knoblauch, vorgezogene zweijährige Blumen (z.B. Bartnelken, Goldlack oder Stockrosen) kommen jetzt ins Beet.


Diese Gartenarbeiten stehen im Frühherbst an

+ Legen Sie einen Kompost an, bevor Grünschnitt und Laub im Garten anfallen.
+ Lassen Sie einen einen Laubhaufen für Igel an.
+ Häufeln Sie Pochée an.
+ Pflanzenhygiene: Entfernen Sie kranke Gemüsepflanzen von den Beeten und entsorgen Sie diese. Das ist beispielsweise bei Tomaten- und Kartoffelkrankheiten wichtig.
+ Halten Sie Frostschutzvliese für empfindliche Pflanzen bereit.
+ Räumen Sie kälteempfindliche Basilikum-Pflanzen in Töpfen ins Haus.
+ Sammeln Sie herabgefallene Äpfel und Pflaumen sofort auf.
+ Schützen Sie Tafeltrauben mit Tüllsäckchen vor Wespen und Kirschessigfliege.
+ Tomaten werden ab Mitte September im Freien nicht mehr reif, deshalb sollten Sie auch grüne Freilandtomaten ernten und im Haus nachreifen lassen.
+ Trocknen Sie jetzt Ihre Kräuter.
+ Im Frühherbst können Sie außerdem Saatgut von Sommerblumen ernten und nachtrocknen lassen.
+ Saatgut von samenfesten Tomaten kann jetzt ebenfalls geerntet werden.

Tomatensamen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Igel liegen schlafend im Herbstlaub 1 min
Bildrechte: imago/Harald Lange

Igel ziehen nur selten in bereit gestellte Häuschen. Gemütlicher finden sie es in Laubhaufen oder Benjeshecken. Die kann man den Tieren extra bereitstellen.

MDR FERNSEHEN So 27.10.2019 08:30Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/mdr-garten/pflegen/igel-garten-winter-laubhaufen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr Gartentipps von Brigitte Goss

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 29. August 2021 | 08:30 Uhr