Rindenmulch, Quarzkies oder Schiefer Mulch-Materialien in der Übersicht

Welche Eigenschaften haben Rindenmulch, Quarzkies oder Schiefer? In unserer Bildergalerie erklären wir kurz und knapp, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Mulchmaterialien haben.

Kleine fast schwarze Schalen liegen um Pflanzen in einem Beet
Kakaoschalen sind organisches Material und komplett abbaubar. Zusätzlich wirken Kakaoschalen als Dünger und geben langsam Nährstoffe frei. Bildrechte: Daniela Dufft
Kleine fast schwarze Schalen liegen um Pflanzen in einem Beet
Kakaoschalen sind organisches Material und komplett abbaubar. Zusätzlich wirken Kakaoschalen als Dünger und geben langsam Nährstoffe frei. Bildrechte: Daniela Dufft
Rindenmulch liegt um Pflanzen in einem Beet
Rindenmulch ist ebenfalls ein organisches Material. Vorsicht ist allerdings beim Einsatz von frischem Rindenmulch geboten, da er häufig herbizid wirkende Gerbstoffe enthält, die dem Boden Stickstoff entziehen. Im Test konnte das Problem behoben werden, indem abgelagerter Mulch verwendet und zusätzlichen mit Stickstoff gedüngt wurde. Bildrechte: Daniela Dufft
Helle Steine liegen um Pflanzen in einem Beet
Quarzkies oder Zierkies ist sehr preiswert zu haben. Die Steine sind hell und heizen sich nicht auf. Allerdings ist Quarzkies schwer, also nicht für bindige (dichte) Böden geeignet. Zum Mulchen muss eine Schicht von fünf bis acht Zentimeter aufgebracht werden. Bildrechte: Daniela Dufft
Dunkle, kleine Schieferplatten liegen um Pflanzen in einem Beet
Schiefer ist ein sehr dunkles Material. Es heizt sich an sonnigen Plätzen auf und kann zu Verbrennungen der Pflanzen führen. Schiefer sollte deshalb lieber im Schatten verwendet werden. Schiefer liegt sehr gut, da er platt ist. So reicht auf dem Beet eine zwei bis drei Zentimeter dicke Schicht aus. Bildrechte: Daniela Dufft
Hellbraune Steine liegen dicht um eine Pflanze in einem Beet.
Travertin ist ein poröses Material das auch Wasser speichert. Durch die Beschaffenheit ist es leichter als andere mineralische Materialien. Man muss allerdings bedenken, dass bei der Verwendung von Travertin der PH-Wert im Boden steigt. Bildrechte: Daniela Dufft
Graue Steine liegen dicht um eine Pflanze in einem Beet.
Diabas ist ein geschlossenporiger Stein, der keine Feuchtigkeit speichert. Er eignet sich gut zum Mulchen, ist aber schwer. Diabas ist kostengünstig und die graue Farbe passt gestalterisch gut zu vielen Staudenpflanzen. Ein Vorteil des Materials ist auch, dass der Stein den PH-Wert im Boden nicht verändert. Bildrechte: Daniela Dufft
Rötliche Steine liegen zwischen Pflanzen in einem Beet
Auch Ziegelsplitt ist im Handel kostengünstig zu erwerben und als Mulchmaterial gut geeignet. Ziegel ist offenporig und kann Wasser speichern. Bildrechte: Daniela Dufft
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 23. Juni 2019 | 08:30 Uhr

Kleine fast schwarze Schalen liegen um Pflanzen in einem Beet
Kakaoschalen sind organisches Material und komplett abbaubar. Zusätzlich wirken Kakaoschalen als Dünger und geben langsam Nährstoffe frei. Bildrechte: Daniela Dufft