Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcastDie Strebergärtner

Fertigrasen verlegen

Rasenfläche neu anlegen Anleitung: So verlegen Sie Rollrasen

Fertigrasen wird auf Bestellung geliefert. Die aufgerollten Bahnen müssen möglichst schnell verarbeitet werden, damit sie nicht austrocknen oder zu faulen beginnen. Doch vor dem Verlegen wird der Boden vorbereitet und eingeebnet - genauso gründlich wie fürs Aussäen. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Optimal für Rasengräser ist ein in jeder Beziehung durchschnittlicher Boden. Ist der Untergrund zu schwer und lehmig, sollte Sand eingearbeitet werden. Bei zu sandigen Böden empfiehlt sich das Untermischen von Humus. Lockern Sie den Boden so tief auf, wie die Schaufel Ihres Spatens hoch ist. Befreien Sie die Erde dabei gleich von Steinen, Wurzeln und unerwünschten Kräutern. Harken Sie die Fläche, bis keine Bodenwellen und -senken mehr zu sehen sind. Anschließend wird der Untergrund mit einer Rasenwalze wieder verdichtet. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Nach dem Walzen sollten Sie Rasen-Starterdünger ausbringen. Die zuvor gewalzte Fläche wird erneut leicht aufgeharkt, um letzte Unebenheiten auszugleichen und den Dünger einzuarbeiten. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Der vorbereitete Untergrund sollte erdfeucht sein. Wässern Sie die Fläche daher bei Bedarf, bevor der Rollrasen verlegt wird. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Beginnen Sie in einer Ecke mit der ersten Bahn. Legen Sie die Stücke möglichst dicht an dicht. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Arbeiten Sie sich von den bereits verlegten Bahnen aus vorwärts und gehen Sie dabei versetzt vor, damit später keine Nahtstellen mehr zu erkennen sind. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Rollrasen kann mit einem einfachen Küchenmesser zugeschnitten und danach eingepasst werden. Bildrechte: MDR/Mayte Müller
Der erste Schnitt steht an, wenn die Grashalme fünf bis acht Zentimeter lang sind. Vier bis sechs Wochen nach Verlegung sollte der Rasen mit einem Langzeitdünger versorgt werden. Bildrechte: MDR/Mayte Müller

Mehr zum Thema Rasen

mit Video

Tiere im GartenMaulwurf im Garten: Wie sie ihn loswerden

Gärtner bekommen heiße Ohren vor Aufregung, wenn sie an Maulwürfe denken, die ihren Rasen mit Haufen verzieren. Doch es gibt Mittel, sie zu vertreiben. MDR Garten-Expertin Brigitte Goss weiß, was Maulwürfe nicht mögen.

DIYTrittsteine für den Gartenweg selber machen

Wenn im Sommer alles blüht und günt, bleibt Zeit, sich den Gehwegen im Garten zu widmen. Schon mit wenig Aufwand lassen sich schicke Trittplatten für den Rasen und die Beete gestalten. Judith Heinze zeigt, wie es geht.

mit Video

Rasenfläche neu anlegenRollrasen verlegen: So klappt's Schritt für Schritt

Rollrasen ist eine schnelle Möglichkeit, an einen grünen, dichten Teppich für den Garten zu kommen. Der fertige Rasen ist zwar teurer als die Aussaat mit Grassamen, doch das Anwachsen gelingt schneller und sicherer.

mit Video

Tipps für den eigenen GartenGießen und Bewässern im Sommer: Wann, wie oft, wie viel?

Wie überstehen Pflanzen Trockenzeiten im Frühjahr und Sommer? Das Wichtigste ist das Gießen. Denn jetzt bilden die Pflanzen Blüten und Früchte, dafür brauchen sie Nährstoffe und Wasser - unsere Tipps rund ums Gießen.

mit Video

Vorbereitung auf den WinterDen Rasen im Herbst pflegen und reparieren

Solange der Rasen wächst, sollte er gemäht werden. Auch regelmäßiges Laubharken ist wichtig, damit der Rasen Luft bekommt und nicht gelb wird. Eine Düngung ist nicht notwendig.