Unwetter im Herbst Nach dem Sturm: Soforthilfe für den Garten

Redakteurin Teresa Herlitzius in drei verschiedenen Aktionen.
Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Entwurzelte Bäume, herabgefallene Äste und umhergeschleuderte Gegenstände - stürmischer Wind kann im Garten ganz schönen Schaden anrichten. Doch was ist nach einem solchem Sturm im Garten zu tun?

Bruchstelle am Baum
Sturmtief "Ignaz" hat Wunden an den Bäumen hinterlassen. Bruchstellen können gerade nachgeschnitten und anschließend versiegelt werden. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf

Was muss ich nach einem Sturm in meinem Garten tun?

Nach dem Sturm ist im Garten Aufräumen angesagt. Verwehte Gegenstände müssen eingesammelt und wieder aufgestellt, Äste zusammengetragen und Laub gefegt werden. Werden Bäume, Hecken und Gehölze vom Sturm beschädigt, muss von Fall zu Fall entschieden werden, wie gehandelt wird, sagt Gärtner und Baumexperte Thomas Ackermann von Regines Blumen- und Gartenmarkt in Schönstedt.

Eine wichtige Schutzmaßnahme ist es, den Garten nach dem Sturm auf mögliche Schäden zu überprüfen. Gerade bei großen, alten Bäumen sollten Sie sich daher die Baumkronen genau ansehen. Abgebrochene Äste sind dort nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen, können aber lebensgefährlich werden, wenn sie nach unten fallen.

Abgebrochener Ast liegt auf dem Dach einer Datsche
In einer Baumkrone hängt ein abgebrochener Ast über einer Laube fest. Wird er nicht entfernt, kann es lebensgefährlich werden. Bildrechte: MDR/Annett Zündorf

Ein Ast ist durch den Sturm abgebrochen: Was kann ich tun?

Entfernen Sie abgebrochene Äste aus Baumkronen, helfen Sie dabei gegebenenfalls mit der Säge oder Gartenschere nach. Seien Sie dabei nicht zu zögerlich. Abgebrochene Äste können zur Lebensgefahr werden, wenn sie sich lösen und auf Menschen herabfallen. Holen Sie sich Hilfe vom Experten, wenn Sie sich dabei unsicher sind oder Ihnen die Technik (beispielsweise eine Hebebühne) dafür fehlt.

Sammeln Sie außerdem heruntergefallenes Gehölz ein, um Stolperfallen zu vermeiden.

Wenn ein Ast abgebrochen ist, sollten Sie sich die Bruchstelle genau anschauen. Bei kleineren Wunden reichen die Selbstheilungskräfte des Baums aus: Sie bilden - ähnlich wie beim Menschen - Wundgewebe (Kallus) aus und verschließen so die Wunde, erklärt Ackermann.

Bei größeren Wunden empfiehlt er, die Bruchstelle gerade nachzuschneiden und anschließend mit flüssiger Rinde aus der Tube oder Baumwachs zu verschließen. Beides dient dem Wundverschluss und versiegelt die Wunde, damit sich dort keine Bakterien oder Ähnliches ansiedeln können.

Was tun, wenn Bäume, Hecken und Gehölze entwurzelt werden?

Werden Bäume, Hecken und Gehölze entwurzelt, können sie in der Regel nicht mehr gerettet werden, sagt Ackermann.

Was kann ich nach dem Sturm für frisch gepflanzte Bäume tun?

Werden frisch gepflanzte Bäume durch den Sturm aus ihrem Pflanzloch gehoben, können sie häufig einfach noch einmal eingepflanzt werden. Die Chancen, dass sie sich erholen, sind relativ hoch - eben, weil sie noch nicht so kräftig verwurzelt waren.

Außerdem empfiehlt Ackermann, nach dem Sturm auch frisch gepflanzte Bäume zu überprüfen, die scheinbar nicht gelitten haben. Überprüfen Sie, ob der junge Baum noch fest in der Erde steht, ob er noch gut angebunden ist, der Stab oder Pfahl, an dem er befestigt ist, noch stabil in der Erde hält. Sorgen Sie dafür, dass der Baum wieder fest und stabil steht, damit er dem nächsten Sturm auch wieder trotzen kann.

Wann brauche ich Hilfe vom Profi?

Das hängt von Ihren Fertigkeiten an. Viele kleine Schäden lassen sich leicht selbst beheben. Aber spätestens, wenn bei großen Bäumen spezielle Technik oder ein Baumkletterer notwendig ist, sollen Sie sich an Fachleute wenden.

Gärtner Thomas Ackermann hält den Stamm eines Jungen Zierapfelbaumes.
Thomas Ackermann von Regines Blumen- und Gartenmarkt in Schönstedt. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft

Thomas Ackermann ... ... von Regines Blumen- und Gartenmarkt in Schönstedt ist Gärtner und Baumexperte. Er stand uns als Experte für diesen Artikel zur Verfügung.

Mehr zum Thema Bäume und Gehölze im Garten

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Radiogarten | 23. Oktober 2021 | 09:05 Uhr