Sa 06.08. 2022 00:00Uhr 120:00 min

MDR KLASSIK Sa, 06.08.2022 00:00 02:00
MDR KLASSIK Sa, 06.08.2022 00:00 02:00

MDR Klassik - ARD Radiofestival

MDR Klassik - ARD Radiofestival

  • Stereo
Beginn: 05.08.2022, 20.04 - 02.00 Uhr

Bayreuther Festspiele 2022
Richard Wagner: Götterdämmerung

Stephen Gould, Tenor (Siegfried)
Michael Kupfer-Radecky, Bariton (Gunther)
Olafur Sigurdarson, Bariton (Alberich)
Albert Dohmen, Bass (Hagen)
Iréne Theorin, Sopran (Brünnhilde)
Elisabeth Teige, Sopran (Gutrune)
Christa Mayer, Mezzosopran (Waltraute)
Okka von der Damerau, Alt (1. Norn)
Simone Schröder, Mezzosopran (2. Norn)
Kelly God, Sopran (3. Norn)
Lea-ann Dunbar, Sopran (Woglinde)
Stephanie Houtzeel, Mezzosopran (Wellgunde)
Simone Schröder, Alt (Floßhilde)

Valentin Schwarz, Inszenierung
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Pietari Inkinen, Leitung

Live/zeitversetzte Übertragung vom 05.08.2022, Bayreuth, Festspielhaus

___________________________________________________________________________________________

ARD Radiofestival 2022, Oper: Richard-Wagner-Festspiele Bayreuth mit "Götterdämmerung"

Der Held stirbt, die Welt ertrinkt

Ein neuer Siegfried für das große Finale:
Tenor Andreas Schager übergibt die Staffel an Stephen Gould und die dramatische Sopranistin Iréne Theorin meldet
sich als Brünnhilde zurück.

"Plaste und Elaste" der VEB-Werke aus Schkopau bildeten 2013 die Kehrseite der klassizistisch prunkenden Fassade
der New Yorker Börse. Das war das Setting der letzten Bayreuther "Götterdämmerung": Regisseur Frank Castorf jonglierte
mit Punks, Dönerbude und morbidem Berliner Charme. Was erwartet die Wagnerianer 2022 bei Valentin Schwarz: Fährt
er konzeptionell auf der gleichen Interpretationsschiene wie der Dirigent Pietari Inkinen? Fordert der Österreicher mit
Bert Brecht "Glotzt nicht so romantisch!", während der Finne sich im Orchestergraben vielleicht hyper-romantisch gibt?
Auch auf den amerikanischen Tenor Stephen Gould darf man gespannt sein, der sich 2022 in Bayreuth drei Rollen und
damit einen Marathon zumutet: neben Tristan und Tannhäuser auch den "Götterdämmerungs"-Siegfried.
BR-KLASSIK überträgt den letzten Teil des "Ring"-Zyklus im Rahmen des ARD-Radiofestival zeitversetzt ab 20.04 Uhr.

Nach dem 1. Aufzug: Falk Häfner im Gespräch mit der Sopranistin Iréne Theorin (Brünnhilde)
Nach dem 2. Aufzug: Kritisches Trio mit Christine Lemke-Matwey (Die Zeit), Jan Brachmann (FAZ) und Bernhard Neuhoff
(BR-KLASSIK)