Internationales Festival „a cappella“ Abschlusskonzert bei MDR KLASSIK zu hören

Das internationale Festival für Vokalmusik „a cappella“ Leipzig hat 2021 sein Programm mit diversen Livestream-Konzerten durchgeführt. An den ersten beiden Wochenenden im Mai gab es insgesamt acht Konzerte und einen Live-Chat. Das Festival startete am 30. April mit dem Eröffnungskonzert der Festivalgründer "amarcord".

Amarcord, Vokalensemble 8 min
Bildrechte: Nick Begbie

A cappella ist aus dem Musikleben Leipzigs nicht mehr wegzudenken. Vor 24 Jahren wurde es von den Mitgliedern des Vokalensembles amarcord ins Leben gerufen. Daniel Knauft singt den Bass im Ensemble amarcord und leidet wie alle Sängerinnen und Sänger von Vokalgruppen unter den Bedingungen der Corona-Pandemie. Auftritte waren innerhalb des letzten Jahres selten. Dass das Festival a cappella mit immerhin neun Veranstaltungen dennoch stattfinden kann, ist für ihn ein Hoffnungszeichen.

Wir haben versucht, vom nun letztes Jahr ausgefallenen Festival so viel wie möglich auf das diesjährige Festival zu legen – nicht ahnend, dass es uns wieder erwischen würde! Nun wird es ein rein virtuelles, digitales Festival. Denn: Wir singen ja wirklich – und auch die Gäste singen ja wirklich!

Daniel Knauft, Sänger bei "amarcord"

Amarcord, Vokalensemble
Das Vokalensemble "amarcord" gründete sich 1992 aus Mitgliedern des Leipziger Thomanerchors. Bildrechte: Nick Begbie

Digitale Konzerte

Zum ersten Mal zu Gast bei a cappella ist das Ensemble Cantoria aus Barcelona mit Vokalmusik der Renaissance aus Katalonien und Spanien. Eigentlich sollten sie im Mendelssohnsaal im Leipziger Gewandhaus auftreten, stattdessen werden sie nun mit einem Stream aus Barcelona dabei sein.

Aus der Hauptstadt kommt das Ensemble German Gents. Die vier jungen Sänger, ehemalige Mitglieder des Staats- und Domchors zu Berlin haben 2019 den letzten Nachwuchswettbewerb im Rahmen des a cappella-Festivals gewonnen. Die German Gents haben unter anderem Männerchorliteratur aus dem Leipzig des 19. Jahrhunderts im Gepäck.

Auch in dieser Ausnahmesaison von a cappella sind die Sparten Vokalpop und Vokaljazz vertreten. Neben der Leipziger Gruppe VOXID sind auch die Ringmasters, sprich die Herren der Ringe, aus Stockholm via Livestream zu erleben. Auf ihrem Programm steht Musik, die ihren Ursprung um 1900 in US-amerikanischen Frisörläden hat, der sogenannte „Barbershop Gesang“.

Gäste bei "a cappella" 2021

Ein Vokalensemble vor weißem Hintergrund
La Le Lu Bildrechte: Marcel Bock
Ein Vokalensemble vor weißem Hintergrund
La Le Lu Bildrechte: Marcel Bock
Männer tragen Anzüge
Ringmasters Bildrechte: Patrick Jönsson
German Gents
German Gents Bildrechte: Philip Deutenbach
Voxid
Voxid Bildrechte: Marcus Fröhner
Cantoria
Cantoria Bildrechte: Marti Artalejo
Alle (5) Bilder anzeigen

Wie man dabei sein kann

Am 30. April beginnt die Ausgabe des Vokalmusik-Festivals 2021 pandemiebedingt ohne Publikum in verschiedenen Kirchen und Sälen. Das Eröffnungskonzert und das Familienkonzert sind kostenfrei per Livestream zu erleben und zum Nachschauen verfügbar. Für die die anderen Konzerte können Online-Tickets erworben werden. Für alle Konzerte mit Ausnahme des Abschlusskonzertes gibt es um 19.15 Uhr ein Künstlergespräch.

Programmtipp: Am 11. Mai um 20 Uhr überträgt MDR KLASSIK das Abschlusskonzert.

Zum Nachhören

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | 30. April 2021 | 07:13 Uhr