Spielzeit 2022/23 Die neue Spielzeit am Theater Altenburg Gera

20 Premieren, darunter neun Uraufführungen, Konzerte unterschiedlicher Formate für alle Altersgruppen und Wiederaufnahmen stehen im Zentrum der Spielzeit 2022/23. Deutlich wird: Das Fünf-Sparten-Theater hofft, in der neuen Saison in den Regelbetrieb zurückzukehren und auch wieder Inszenierungen in großem Format präsentieren zu können. Darauf können Sie in der neuen Spielzeit gespannt sein:

Theater Altenburg Gera
Junge Talente werden gefördert: Die Ballette "Synergien" (Foto) und "Erzählte Erinnerungen" bieten Nachwuchschoreografinnen und -choreografen eine Plattform, um sich zu präsentieren. Bildrechte: Ronny Ristok

Musiktheater: "Die Passagierin"

Musiktheater „Die Passagierin“
Die Wiederaufnahme der Inszenierung von "Die Passagierin" startet im Frühjahr 2023. Bildrechte: Theater Altenburg Gera

Der gebürtige Pole Mieczyslaw Weinberg erduldete faschistische und stalinistische Repressionen und verlor als Jude im 20. Jahrhundert seine gesamte Familie. Er brachte auf emotional-erschütternde Weise die Thematik 'Konzentrationslager' auf die Opernbühne.

Informationen zur Inszenierung Oper in zwei Akten, acht Bildern, einem Epilog

Libretto von A. Medwedew nach der Novelle von Zofia Posmysz
Musik von Mieczyslaw Weinberg
Musikalische Leitung: GMD Ruben Gazarian
Inszenierung: Kay Kuntze

Nominiert für den Theaterpreis DER FAUST 2019 (Kategorie: Beste Regie)

Schauspiel: "√MY EPISODE I: Willkommen in Mytopia"

Welche Auswirkungen hat mein Handeln auf meine Umwelt? Dieser und anderen Fragen wird in dem transmedialen Theaterexperiment nachgegangen, wobei das Publikum durch einzelne Entscheidungen über den Fortgang der Handlung mitbestimmt.

Informationen zur Inszenierung Transmediale Theaterserie frei nach Motiven von Jewgeni Samjatin

In Kooperation mit SMARTCity Gera
Bühne, Kostüme: Britta Lammers
Dramaturgie: Dr. Sophie Oldenstein
Inszenierung: Manuel Kressin
URAUFFÜHRUNG

Premiere: 30. Juni 2023 um 19:30 Uhr in Gera (Bühne am Park)

Szene aus dem Theaterstück Alles muss glänzen" am Theater Altenburg-Gera 9 min
Bildrechte: Ronny Ristok
9 min

20 Neuinszenierungen, sieben Uraufführungen, Konzerte unterschiedlicher Formate und Wiederaufnahmen großbesetzter Stücke stehen in der Spielzeit 2022/23 im Programm des Fünf-Sparten-Theaters.

MDR KLASSIK Do 28.04.2022 09:10Uhr 08:38 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/altenburg-gera-theater-spielzeit-spielplan-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Ballett: "Coppélia – Das Mädchen mit den Glasaugen"

Coppélia ist ein künstlich-geschaffenes Wesen, das die Menschen schon zur Zeit der Entstehung in der deutschen Romantik faszinierte. Und "KI" – die künstliche Intelligenz beschäftigt uns heute mehr denn ja. Silvana Schröder präsentiert eine choreografische Neuinterpretation des Ballett-Klassikers.

Informationen zur Inszenierung Ballett in zwei Akten von Silvana Schröder

Libretto nach Charles Nuitter und Arthur Saint-Léon
Musik von Léo Delibes
URAUFFÜHRUNG

Premiere: 26. Mai 2023 um 19:30 Uhr in Gera (Großes Haus)

Puppentheater: "Nils Holgersson"

Der zu einem Winzling geschrumpfte Nils Holgersson macht als "kleiner Wicht" plötzlich ganz neue Erfahrungen! Eine Geschichte über den Umgang mit Wut, Respekt, vor allem aber mit Freundschaft, basierend auf dem Märchen der schwedischen Autorin Sema Lagerlöf.

Informationen zur Inszenierung Puppentheater von Karin Eppler nach Motiven von Selma Lagerlöf

Puppen, Bühne, Kostüme: Udo Schneeweiß
Dramaturgie: Jörg Neumann mit Tobias Weishaupt
Inszenierung: Karin Eppler

Premieren: 5. November 2022 um 16 Uhr in Gera (Puppentheater), 15. November 2022 um 10 Uhr in Altenburg (Theaterzelt)

Konzert: "Zukunftsmusik ostwärts" – Schwerpunkt Tschechien

Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg Gera.
Das Philharmonische Orchester des Theaters Altenburg Gera bespielt alle fünf Sparten des Hauses. Bildrechte: Theater Altenburg Gera

Brücken zu unseren Nachbarländern in Ost-Europa zu bauen, dieses Anliegen verfolgt das Philharmonische Orchester Altenburg Gera seit längerem und aktuell aus gegebenem Anlass mit Nachdruck. Auch mit diesem Konzert, das Tschechien gewidmet ist.

Informationen zum Konzert 4. Philharmonisches Konzert

Antonín Dvorák: Die Hussiten-Dramatische Ouvertüre C-Dur für Orchester op.67
Bedrich Smetana: Wallensteins Lager, Sinfonische Dichtung op. 14
Vítezslava Kaprálová: Concertino für Violine, Klarinette und Orchester op. 21
Bohuslav Martinu: Suite aus der Oper Julietta H 253
Leoš Janácek: Taras Bulba, Rhapsodie für Orchester

Termine: 30. November 2022 um 19:30 Uhr, 1. Dezember 2022, um 19:30 Uhr in Gera (Konzertsaal), 2. Dezember 2022 um 19:30 Uhr in Altenburg (Theaterzelt)

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | MDR KLASSIK am Morgen | 28. April 2022 | 09:10 Uhr

Meistgelesen bei MDR KLASSIK

MDR KLASSIK auf Social Media