Musikgeschichte in Halberstadt 20 Jahre John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt

Seit 20 Jahren ertönen innerhalb der Kirchenmauern Halberstadts das auf 639 Jahre lang ausgelegte Stück "ORGAN²/ASLSP" von Komponist John Cage. Wie wird das Langzeitprojekt finanziert und welche Ziele verfolgt es?

Ein Notenheft zum John-Cage-Orgel-Kunstprojekt
Bildrechte: dpa

"As SLow aS Possible" - das hat der Komponist John Cage zum Tempo seines vierseitigen Werkes notiert. Das Stück hatte er 1985 verfasst und dem deutschen Organisten Gerd Zacher gewidmet. Außer der Tonhöhe und Dauer der Klänge ist hierbei nichts festgelegt. So erklingen seit 20 Jahren stete leise Töne aus der Halbstädter Kirche St. Burchadi, wobei seit Beginn erst 14 Klangwechsel durchgeführt wurden. Die Realisierung von John Cages Komposition soll noch für 619 weitere Jahre fortgesetzt werden. Für Besucher und Besucherinnen wie Valerie Döhren vom Bodensee ist es ein besonderes Erlebnis:

Ein Notenheft zum John-Cage-Orgel-Kunstprojekt
Ausschnitt der Partitur des Werks "ORGAN²/ASLSP" Bildrechte: dpa

Also mir sind tatsächlich, als ich durchgegangen bin, die Tränen gekommen. Weil der Klang einfach durch den ganzen Körper geht und wenn man sich diese Zeit vorstellt, […] ist es eine wahnsinnig lange Zeit und sehr beeindruckend, dass es über die Menschenleben hinaus geht.

Ein neues Hören

Es geht demnach nicht um Melodie und Rhythmus, sondern vielmehr um die musikalische Auseinandersetzung mit der Zeit in Cages Werk. Außerdem regt "ORGAN²/ASLSP" zu einer neuen Art des Hörens an. Das meint auch Rainer Neugebauer von der John-Cage-Orgel-Stiftung:

Es ist einfach die Möglichkeit, einem Klang mal in unbegrenzter Zeit nachzulauschen. Diese Möglichkeit haben Sie in Ihrem praktischen Leben fast nie.

Finanzierung und Zukunftssicherung

Trotz anfänglicher Skepsis des Projekts, fand es im Laufe der 20 Jahre viel positive Resonanz. Die Stiftung ist sich dessen auch bewusst:

Zuerst von vielen nur so als Schnapsidee belächelt, hat sich das inzwischen völlig durchgesetzt. Weltweite Resonanz und es ist einer der Referenzprojekte für Zeitkunst überhaupt geworden.

Jedoch muss sich die Stiftung auch die Frage stellen, wie sie ihr Langzeitprojekt weiter finanzieren wird. Damit John Cages Werk auch noch die nächsten 619 Jahre realisiert wird, müssen alternative Finanzierungsmöglichkeiten gefunden werden.

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | 04. September 2021 | 07:13 Uhr