Zweite Auflage: Kammermusikfest Oberlausitz 2021

Sachsens jüngstes Klassikfestival geht in die zweite Runde: Vom 10. bis zum 17. September findet es in verschiedenen Schlössern und Kirchen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz statt. In 7 Konzerten sind über 30 internationale Musikerinnen und Musiker sowie Nachwuchstalente zu erleben.

Thüringer Bach Collegium in Arnstadt
Bildrechte: Förderverein Thüringer Bach Collegium / Jens Kobe

Die Idee zum Kammermusikfest Oberlausitz ist vor zwei Jahren bei einem Benefizkonzert für die neuen Glocken der Kirche in Baruth im Landkreis Bautzen entstanden. 2020 fand das Klassikfestival dann erstmalig in Schlössern und Kirchen um Bautzen statt. In diesem Jahr wird nun auch der Landkreis Görlitz mit einbezogen:

Die gewachsene Begeisterung für die Musik führt dazu, dass wir in diesem Jahr den gesamten Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien zur Konzertbühne machen können.

Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld, Intendant Kammermusikfest Oberlausitz

Einen Überblick über die 6 Konzertorte gibt es hier:

Konzertorte des Kammermusikfestes Oberlausitz 2021

Schloss Milkel in der Lausitz
Im Schloss Milkel im Landkreis Bautzen sind am 11. September Mitglieder des Thüringer Bach Collegiums und des Sorbischen National-Ensembles zu Gast. Bildrechte: imago/Hanke
Schloss Milkel in der Lausitz
Im Schloss Milkel im Landkreis Bautzen sind am 11. September Mitglieder des Thüringer Bach Collegiums und des Sorbischen National-Ensembles zu Gast. Bildrechte: imago/Hanke
Das Schloss und Gut Zinzendorf, aufgenommen am 04.08.2017 in Berthelsdorf (Sachsen)
Ariane Haering und Ardita Statovci verwandeln Schloss und Gut Zinzendorf in Berthelsdorf im Landkreis Görlitz am 12.09. in eine Konzertbühne. Die Pianistinnen bilden das Klavier-Duo "ariadita". Bildrechte: dpa
In Schloss Kuppritz bei Bautzen geben am 13. September ehemalige Mitglieder des Dresdner Kreuzchores ein Konzert. Bildrechte: Sebastian Flämig
Schloss Königshain, Parkansicht Barockschloss mit Spiegelung
Im Schloss Königshain im Landkreis Görlitz findet am 14. September eine kulturpolitische Podiumsdiskussion zur Kultur in der Oberlausitz u.a. mit Mitgliedern des Bundes- sowie des sächsischen Landtages statt. Bildrechte: imago images/Hanke
Barockschloss Oberlichtenau mit Schlossteich und Neptun & Nymphe,
Sächsische Bundespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" und Stipendiatinnen der Carl Bechstein Stiftung sind am 15.09. im Schloss Oberlichtenau im Landkreis Bautzen zu erleben. Bildrechte: imago/Hanke
Barockschloss Oberlichtenau
Saal im Barockschloss Oberlichtenau Bildrechte: Kammermusikfest Oberlausitz
Schloss Gröditz, Weiߟenberg, Sachsen
In Kooperation mit dem Kammermusikfestival Krzyzowa-Music findet am 16. September mit den Künstlerinnen und Künstlern dieses Festivals ein Gespräch im Schloss Gröditz in Weißenberg statt. Es ist ein Beitrag zum deutsch-jüdischen Festjahr "1.700 Jahre jüdisches Leben in der Oberlausitz". Im Anschluss gibt es noch ein Kammerkonzert mit dem Klavierquintett von Mieczysław Weinberg. Bildrechte: imago/Hanke
Schloss Gröditz
Saal im Schloss Gröditz Bildrechte: Kammermusikfest Oberlausitz
Kirche Baruth
In der Ev.-Luth. Kirche in Baruth im Landkreis Bautzen wird das Kammermusikfest Oberlausitz 2021 am 10.09. eröffnet. Hier findet auch am 17.09. das Abschlusskonzert mit Nils Mönkemeyer und l'arte del mondo statt. Bildrechte: Kammermusikfest Oberlausitz
Alle (9) Bilder anzeigen

Programm des Klassikfestivals

MDR-Musiksommer-Konzert mit Nils Mönkemeyer in Erfurt
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Beim diesjährigen Festival sind unter anderem der Bratschist Nils Mönkemeyer, das Thüringer Bach Collegium, das Klavier-Duo "ariadita" mit Ariane Haering und Ardita Statovci, das Kammerorchester l'arte del mondo, ein Vokalensemble bestehend aus ehemaligen Mitgliedern des Dresdner Kreuzchores, und weitere Nachwuchsmusiker zu erleben. Mehr Informationen zu den Konzerten gibt es auf den Seiten des Kammermusikfestes Oberlausitz. Die meisten Konzerte sind bereits ausverkauft, einige Restkarten können aber noch erworben werden.

Neben den Konzerten gibt es auch eine Führung durch die Klavier- und Flügelmanufaktur C. Bechstein in Seifhennersdorf und eine kulturpolitische Podiumsdiskussion zur Kultur in der Oberlausitz u.a. mit Mitgliedern des Bundes- sowie des sächsischen Landtages.

Kammermusikakademie

Ziel des Festivals ist es, Kultur im ländlichen Raum zu fördern, zum Erhalt der Schlösser und Kirchen in der Oberlausitz beizutragen und nicht zuletzt auch musikalischen Nachwuchs zu unterstützen. Aus diesem Grund wird 2022 auch zum ersten Mal eine Kammermusikakademie für talentierte Musikschülerinnen und Musikschüler der Region verantstaltet. In Anlehnung an das Projekt "Dreiklang" der Musikschulen Hoyerswerda, Görlitz, Bautzen und Dreiländereck, bei dem jährlich eine Orchesterakademie veranstaltet wird, können junge Talente hier auf Profimusikerinnen und -musiker treffen und mit ihnen gemeinsam Kammermusik-Literatur erarbeiten.

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | 08. September 2021 | 09:10 Uhr