Leipzigs erstes Kammermusikfestival „Con spirito“ beginnt

Vom 11. bis zum 19. September findet in Leipzig erstmalig ein Kammermusikfestival statt. Konzertorte sind Wirkungsstätten bekannter Komponisten, die die Musiktradition der Stadt entscheidend geprägt haben. Renommierte Musikerinnen und Musiker der internationalen Kammermusikszene sind zu Gast und geben insgesamt 11 Konzerte.

Bestuhlter Saal mit Flügel und Kronleuchter.
Mendelssohn Musiksalon Bildrechte: Christian Kern

Im Mittelpunkt des Kammermusikfestivals "Con spirito" stehen Musiker und Komponisten, die in Leipzig gelebt und gearbeitet haben: Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Edvard Grieg, Richard Wagner sowie Clara und Robert Schumann. An ihren ehemaligen Wohn- und Wirkungsstätten, die heute zu den Europäischen Kulturerbestätten zählen, können Konzertbesucherinnen und -besucher Musik an dem Ort, an dem sie entstanden ist, erleben und deren Ursprung ergründen.

Das Festival atme damit auch den Geist einer Fülle an Kulturinstitutionen, die weltweit ihresgleichen suche, sagt Gregor Nowak, Direktor des Leipziger Schumann-Hauses. So sei auch der Name "Con spirito" entstanden:

Wir haben im Team darüber nachgedacht, welcher Name die besondere Vernetzung der Kulturerbestätten ausdrücken kann.

Arbeitszimmer von Robert und Clara Schumann im Schumann-Haus an der Leipziger Notenspur in Leipzig
Bildrechte: imago

In der Thomas- und Nikolaikirche, in der Nikolaischule, im Bach-Archiv, im Mendelssohn-Haus, in der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, im Schumann-Haus, im Musikverlagsgebäude C. F. Peters mit Grieg-Begegnungsstätte sowie im Gewandhaus zu Leipzig erwecken renommierte Musikerinnen und Musiker der internationalen Kammermusikszene den Geist der musikalischen Geschichte dieser Orte zum Leben.

Internationale Künstlerinnen und Künstler

In unterschiedlichen Besetzungen werden während des Musikfestes unter anderem der Geiger Daniel Hope, die Violinistin Antje Weithaas, die Cellisten Marie-Elisabeth Hecker und Eckard Runge sowie die Pianisten Martin Helmchen und Alexander Melnikov musizieren. Die künstlerische Leitung dafür liegt bei Peter Bruns.

Mann mit kinnlangen grauen Haaren und Brille sitzt vor schwarzem Hintergrund am Cello, hebt den Bogen, blickt zur Seite, Auschnitt bis zur Hüfte 6 min
Bildrechte: Jens Roetzsch

Der künstlerische Leiter des Kammermusikfestivals "Con spirito" Peter Bruns hat mit MDR KLASSIK über die erste Ausgabe des Festivals, Überraschungsmomente während der Planung und das Konzertprogramm gesprochen.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 10.09.2021 10:39Uhr 06:15 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/audio-peter-bruns-eroeffnung-con-spirito-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr Informationen zu den Konzerten des Festivals gibt es auf den Seiten von Con Spirito.

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | 10. September 2021 | 09:10 Uhr