Zum 95. Geburtstag Kurt Masur: "Vergessen wird er ganz bestimmt nicht"

"Musik ist ein Element, das vereint", sagte Kurt Masur in seiner Rede, als er 2011 den Deutschen Staatsbürgerpreis verliehen bekam. Und dass er das wirklich ernst meinte, zeigt sich auch an seinem eigenen Schaffen. Musikalisch prägte er das Gewandhausorchester als dessen Kapellmeister und engagierte sich zudem als politischer Vermittler in der DDR. Am 18. Juli wäre Kurt Masur 95 Jahre alt geworden. MDR KLASSIK blickt auf sein Schaffen in Leipzig zurück.

Kurt Masur
Kurt Masur dirigiert das Gewandhausorchester. Von 1970-1996 war er dessen Kapellmeister. Bildrechte: MDR/Mario Gentzel

Mehr als 2000 Konzerte spielte Kurt Masur mit dem Gewandhausorchester Leipzig und reiste zudem gemeinsam mit dem Orchester auf Tourneen quer über den Globus: Zwischen 1971 und 1996 beispielsweise spielte das Orchester unter der Leitung von Masur zehnmal in den USA, siebenmal in Japan und – nicht zu vergessen – auch viele Male in der BRD.

Politisches Engagement in der Friedlichen Revolution

Nach außen hin wird er in seiner Zeit als Gewandhauskapellmeister auch zu einer Stimme der Friedlichen Revolution. Am 9. Oktober 1989 liegt nach Übergriffen der Polizei auf Protestierende die Angst in der Luft, es könne zu gewaltsamen Protesten kommen. Masur nimmt eine Vermittlerrolle ein, geht auf den zuständigen SED-Bezirkssekretär zu und ruft zum friedlichen Dialog auf. Daraufhin kommt zur größten Protestdemonstration gegen das SED-Regime seit dem 17. Juni 1953 – aber es bleibt friedlich.

Die Botschaft, die ich den Menschen bringen wollte, ist seit Beginn meines Lebens die gleiche: Verständigung, Freundschaftlichkeit, Humanismus.

Kurt Masur

Weiterentwicklung des "Gewandhausklangs"

Ganz im Zeichen der außergewöhnlichen Tradition der Gewandhauskapellmeister formuliert Masur zwei Aufgaben für sich: Den Kurs des "Orchesterdampfers" zu halten, gleichzeitig aber auch den spezifischen Klang des Orchesters immer wieder herauszukitzeln und weiterzuentwickeln. Dazu zählten auch regelmäßige Aufführungen des charakteristischen Repertoires des Ensembles mit Werken von Bruckner, Brahms, Schostakowitsch und Mendelssohn-Bartholdy. Der Intendant des Gewandhauses zu Leipzig, Andreas Schulz, erinnert sich: "Kurt Masur hatte und hat eigentlich immer noch eine herausragende Bedeutung für das Gewandhausorchester."

Zum Nachhören

Der Dirigent des Leipziger Gewandhausorchesters Kurt Masur gibt der Geigerin Anne-Sophie Mutter während einer Orchesterprobe einen Handkuß, aufgenommen 1988. 6 min
Bildrechte: dpa
6 min

Zu den herausragenden Stationen des Dirigentenlebens Kurt Masurs zählten New York, Paris und London. Nachhaltige Spuren hinterließ Masur allerdings insbesondere als Gewandhauskapellmeister in Leipzig.

MDR KLASSIK Mo 18.07.2022 09:10Uhr 05:49 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/gewandhauskapellmeister-kurt-masur-gespraech-schweda-hoffmeister-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
KURT MASUR ZUM 95. GEBURTSTAG 2 min
KURT MASUR ZUM 95. GEBURTSTAG Bildrechte: MDR/Mario Gentzel
2 min

MDR KLASSIK Mo 18.07.2022 07:20Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/kurt-masur-fuenfundneunzig-stimmen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | MDR KLASSIK am Morgen | 18. Juli 2022 | 09:10 Uhr

Meistgelesen bei MDR KLASSIK

MDR KLASSIK auf Social Media