Programmvorstellung Chorfest in Leipzig 2022: Darauf können Sie sich freuen

"Endlich wieder was Schönes" – mit dieser Hoffnung blickt Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung auf das Deutsche Chorfest. Das Programm wurde jetzt in Leipzig vorgestellt. Rund 350 Chöre aus Deutschland und Europa treffen sich Ende Mai unter dem Motto: "Leipzig ist ganz Chor" zum Deutschen Chorfest. An vier Tagen wird in fast 500 Konzerten und Auftritten das gesamte Spektrum der Chormusik zu hören sein – und auch zum Mitsingen einladen, bei etlichen Mitmachaktionen von nächtlichen Konzerten bis zu Mitsing-Oratorien. Darum lohnt sich ein Besuch:

Menschen stehen nebeneinander
Oberbürgermeister Burkhard Jung freute sich sichtlich über das Konzert des MDR-Kinderchors im Rahmen der Pressekonferenz zum Chorfest. Bildrechte: Christian Kern

Klangmasse

Rund 350 Chöre aus ganz Deutschland und aus Europa treffen sich Ende Mai zum Chorfest in Leipzig. Nach den vielen Absagen von Großveranstaltungen ist das nicht nur für die Chorszene, sondern auch für die gesamte Kulturbranche ein wichtiges Aufbruchssignal. Allein 30 Chöre aus Leipzig sind dabei, manche Ensembles haben sich sogar extra für die Teilnahme am Chorfest neu gegründet.

Gebeutelte Szene

Viele der teilnehmenden Chöre konnten in den vergangenen zwei Jahren nur beschränkt Proben, die meisten Auftritte wurden abgesagt. So ist mit dem Frauenchor Li(e)dschatten aus dem nordrhein-westfälischen Heinsberg auch ein Chor aus einem der ersten Corona-Hotspots in Deutschland vertreten, deren Sängerinnen besonders betroffen und deren Chorleben besonders eingeschränkt war.

Vielfalt der Chöre und der Chormusik

Von klassischen Chören mit Heimspiel wie dem Thomanerchor, dem Denkmalchor im Völkerschlachtdenkmal oder dem MDR-Kinderchor bis hin zu weitangereisten Ensembles aus den Bereichen Gospel, Jazz/Pop oder zeitgenössischer Chorliteratur. Die Bandbreite beim Chorfest reicht von Profis bis zu Freizeitchören, von alteingesessenen Gesangsvereinen bis zum Chor für wohnungslose Menschen. Klassiker des Chorrepertoires vom Volkslied über Bach, Schütz und Mendelssohn-Bartholdy bis zu moderner Literatur und sogar Musicals sind zu erleben. 

Kinder des MDR-Kinderchores
Auch der MDR-Kinderchor ist beim Chorfest dabei. Bildrechte: MDR/Peter Adamik

Mitsingen und Mitmachen erwünscht

Neben vielen Konzerten zum Hören sind auch Mitmachaktionen wichtiger Bestandteil des Chorfestes. Ob Mendelssohns "Paulus", die Johannespassion von Johann Sebastian Bach oder beliebte Opernchöre. Für verschiedene Konzerte kann mitgeprobt und bei vielen Veranstaltungen mitgesungen werden. So können Sängerinnen und Sänger auch einmal Werke aufführen, die normalerweise nicht zum Repertoire des eigenen Chores gehören. Und auch NachwuchssängerInnen haben in Leipzig viele Gelegenheiten, neue Lieder auszuprobieren, zum Beispiel beim großen Familien-Singen am Samstagnachmittag auf dem Markt.

Sich im Singen messen

74 Chöre nehmen am Wettbewerb beim Deutschen Chorfest teil. Der Clou: verschiedenste Ensembles treten jeweils in ihren Genre-Kategorien gegeneinander an. So singen jung und alt, Profis und Semiprofis in elf Kategorien und in zwei Schwierigkeitsgraden gegeneinander – und profitieren vom Miteinander. Sie haben die Möglichkeit, sich in den Wettbewerben kennenzulernen. Wettbewerb und Chorfest dienen so als Mittel der Begegnung.

Eine Szene am Scheideweg

Für die Macherinnen und Organisatoren des Chorfests sind die vier Tage Ende Mai in Leipzig auch ein markantes Signal. Nach zwei Jahren ohne Jugend- und Nachwuchsarbeit, mit eingeschränktem Musikunterricht an Schulen und einer sozial wie kulturell ausgedünnten Zeit, gilt es gerade für Chöre lebendig zu bleiben. Viele haben bereits Nachwuchsmangel, vielerorts fehlten in der Zeit der Pandemie Angebote für junge Menschen. Dabei ist es gerade wichtig, so früh wie möglich mit dem Singen zu beginnen, um ein Leben lang von der Musik profitieren zu können. Das Thema Nachwuchsarbeit soll während des Chorfests in Leipzig in den Fokus gerückt werden. So bilden etwa 50 Kinder- und Jugendchöre einen Schwerpunkt im Programm des Fests.

Besondere Orte, besondere Wirkung

Leipzig ist voller Bühnen. Bekannte oder kleine, Kirchenräume und kreative Nischen. Die ganze Bandbreite an Aufführungsorten soll besungen werden, aber auch Plätze unterm freien Himmel und öffentliche Parkanlagen. Eine Besonderheit des Deutschen Chorfestes: Auch karitative Einrichtungen werden einbezogen. So singen Ensembles in Markleeberg in einer Wohnstätte für Menschen mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen und werden gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern musizieren.

Flyer
"Leipzig ist ganz Chor" ist das Motto des diesjährigen Chorfestes. Bildrechte: Christian Kern

An allen vier Tagen gilt über die ganze Stadt verteilt, dass von feinen Ohren bis zum eigentlich sangesscheuen Wesen möglichst viele Menschen von der Begeisterung und der positiven Wirkung des Chorsingens angesteckt werden sollen. Und nur davon…

Mitten in die Musik

MDR Klassik und MDR Kultur berichten umfangreich über das Chorfest (verpassen Sie nicht unsere MDR Chorkarte) und auch die MDR-Ensembles sind in das Programm integriert. So singt der MDR-Rundfunkchor ein Konzert mit dem Titel "Earth Song" mit Werken von: Gustav Holst, Edward Elgar und Rachel Portman am 28. Mai 2022 in der Leipziger Michaeliskirche.

Mehr zum Thema Chor

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KLASSIK am Nachmittag | 06. April 2022 | 14:30 Uhr

Meistgelesen bei MDR KLASSIK

MDR KLASSIK bei Social Media