Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
RadioRadioKonzerteEnsemblesEnsemblesMDR-ClaraHören & SehenMDR-MusiksommerKontakt
Bildrechte: MDR / Heike Neuhaus

Bäder, Luft und MusenDie MDR KLASSIK-KurOrte

Stand: 19. Juli 2021, 14:50 Uhr

Ob Franz Liszt, Clara Wieck oder Johannes Brahms, sie alle wussten um die heilende und belebende Wirkung mitteldeutscher Heilstädten. Auch heute noch beliebt für frische Luft und weitläufige Wanderstrecken zieht es jährlich zahlreiche Besucherinnen und Besucher an die Kurorte. Gerade - heute wie damals – in den heißen Monaten des Sommers.

Von Bad Schandau bis zum Heilbad Heiligenstädt folgen wir unter anderen den Spuren Goethes, Liszts oder Clara Schumanns, welche bereits die heilende Wirkung sowie auch das gesellige Leben von Kurorten zu schätzen wussten. Das Fahren „in die Sommerfrische“ gilt als eine der Vorformen des heutigen Massentourismus. Ein Symptom des geselligen Miteinanders an den Kurorten ist bis heute der sogenannte „Kurschatten“, einer platonischen oder erotischen Beziehung zwischen Kurgästen, die während des Kuraufenthalts entstand und das Alltagsleben der Beteiligten für die Dauer eines Sommers durcheinanderwirbelte. Oft augenzwinkernd betrachtet erhielten diese speziellen Kurbeziehungen mit den Romanen Thomas Manns Einzug in die Literatur.

Von der "Toskana des Ostens" bis zum Heilbad Heiligenstadt

Und wie bereits zu Goethes Zeiten verreisen auch heute noch zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum Wandern, Kneipen, für mineralienreiches Wasser oder die salzhaltige Luft zum Beispiel nach Bad Sulza, der „Toska des Ostens“ im Ilmtal in Thüringen.

Voraussetzung für die Verleihung des Namenszusatz Kurort ist ein natürliches Heilmittel im Boden. Für das Prädikat Heilbad müssen natürliche Heilquellen oder Moorheilbäder vorhanden sein. Weitere der strengen Bedingungen sind bestimmte klimatische Voraussetzungen, eine geringe Schadstoffbelastung sowie eine Vielzahl an kulturellen, sportlichen oder kulinarischen Angeboten. Das auch Musik ebenso heilend wirken kann lässt sich in zahlreichen Studien belegen. Nicht überraschend scheint es daher, dass musikalische Aufführungen im Sinne einer „Kunst des gepflegten Müßiggangs“ als fester Bestandteil des kulturellen Rahmenprogramms der Kurstätten dazu gehören. Teils wurden und werden diese durch ein fest engagiertes Kurorchester präsentiert.

Die Orte in der Übersicht

Bäder, Luft und MusenBad Schmiedeberg

Deutsche Kurorte bezeichnen sich als Mineral-Heil-Bad oder Kneippbad oder Moorbad oder wollen gleich alles zusammen sein, wie Bad Schmiedeberg, der älteste Kurort in der Dübener Heide.

Bäder, Luft und MusenBad Dürrenberg

Lupenreine Seeluft mitten in Deutschland. Die längste zusammenhängende, noch erhaltene Salz-Gradieranlage in Deutschland steht im Kurpark der Saalestadt Bad Dürrenberg.

mit Audio

Bäder, Luft und MusenHeilbad Heiligenstadt

Heilbad Heiligenstadt - 100 Jahre Kurtradition und seit den 90er Jahren auch mit eigener Sole als Kurstadt etabliert.

mit Audio

Bäder, Luft und MusenBad Tabarz

Kuren auf Fuße des Inselsberges - schon Max Planck hat sich dafür begeistert. Bad Tabarz - das einzige Kneipp Heilbad Thüringens.

Bäder, Luft und MusenBad Sulza

Im nördlichen Thüringen im Ilmtal liegt ein kleiner Ort, der als Toskana des Ostens bezeichnet wird: Bad Sulza.

mit Audio

Bäder, Luft und MusenBad Kösen

Inmitten von Weinhängen und Wäldern schlängelt sich die Saale durch das Tal. Zwischen Halle, Leipzig und Jena findet man ein kleines grünes Refugium: den Kurort Bad Kösen.

Bäder, Luft und MusenBad Lausick

Etwa eine halbe Zugstunde von Leipzig entfernt liegt der kleine Ort Bad Lausick. Kein klassischer Urlaubsort und doch ein charmantes Städtchen, das zum Verweilen und Durchatmen einlädt.

mit Audio

Bäder, Luft und MusenBad Liebenstein

Bad Liebenstein, der Altenstein und das Comödienhaus - eine Kurstadt knüpft an ihr Erbe an.

mit Audio

Bäder, Luft und MusenBad Lobenstein

Back to the roots: Das einzige Moorbad Thüringens besinnt sich auf seine Geschichte.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm:MDR KLASSIK | 20. Juli 2021 | 07:43 Uhr