Bäder, Luft und Musen Die MDR Klassik-KurOrte: Bad Lausick

Etwa eine halbe Zugstunde von Leipzig entfernt liegt der kleine Ort Bad Lausick. Kein klassischer Urlaubsort und doch ein charmantes Städtchen, das zum Verweilen und Durchatmen einlädt.

Bad Lausick - Freilichtbühne Schmetterling 5 min
Bildrechte: Fouad Vollmer

Bäder, Luft und Muse

Etwa eine halbe Zugstunde von Leipzig entfernt liegt der kleine Ort Bad Lausick. Kein klassischer Urlaubsort und doch ein charmantes Städtchen, das zum Verweilen und Durchatmen einlädt.

MDR KLASSIK Di 27.07.2021 07:43Uhr 04:34 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/musikalische-kurorte-in-mitteldeutschland-bad-lausick-106.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Bad Lausick, St.-Kilian-Kirche
St.-Kilian-Kirche Bildrechte: MDR/Susann Krieger

Vor fast 1000 Jahren wird  Lausick als „Luzke“ erstmals urkundlich erwähnt. Heute ist von den ersten Häusern nicht viel übrig, denn immer wieder wird Lausick durch Brände, Pest und Kriege erschüttert. Das älteste noch erhaltene Gebäude ist die St.-Kilian-Kirche, eine dreischiffige romanische Pfeilerbasilika von 1105. Erweitert wird sie im 18. Jahrhundert um den barocken Turm, der heute das Bild des Bad Lausicker Zentrums prägt.

Ein Kleinod dieser Kirche ist die Silbermann-Trampeli-Orgel, die wurde also von einem Herrn Trampeli noch mal erweitert, die wird auch öfters gespielt und wenn Konzerte sind, können also Bad Lausicker und Kurgäste, den Klang der Silbermannorgel genießen.

Henry Heibutzki, Kurdirektor von Bad Lausick

Der eigentliche Aufstieg des Ortes Lausick beginnt mit dem Abbau von Braunkohle und der Entdeckung von Heilwasserquellen.

Lausick wird Kurort

Bad Lausick
Innenpartie der Kur und Badehäuser mit Springbrunnen Bildrechte: imago/Arkivi

1821 öffnet das erste Heilbad. Ende des 19. Jahrhunderts wird Lausick an die Bahnlinie Leipzig - Chemnitz angeschlossen und das Kurviertel wächst heran: mit Villen, Pensionen und Kurheimen. Seit 1913 ist Lausick ein anerkannter Kurort. Erich Kästner, der sich hier 1937 zur Kur aufhält, soll sogar über den Ort gedichtet haben.
Während im Zweiten Weltkrieg das Kurhaus als Lazarett dient, entsteht später daraus ein Herz-Kreislauf-Sanatorium. Heute gibt es im Ort zwei Kur-Kliniken, die direkt am Kurpark liegen. In ihm sieht man noch die alten Quellen, den Rosengarten und Ententeich. Eine Oase, in deren Zentrum sich eine eindrucksvolle Freilichtbühne erhebt. Wie Schmetterlingsflügel breitet sich das Holzdach über die Bühne und Zuschauerbänke und schützt die Besucher und Besucherinnen gleichermaßen vor Regen und vor Sonne.

Der Sächsischen Bläserphilharmonie lauschen

Bad Lausick, Bläserphilharmonie
Sächsiche Bläserphilharmonie Bildrechte: MDR/Susann Krieger

Auf der Bühne spielt häufig die Sächsischen Bläserphilharmonie, die ihre Proberäume im 2011 errichteten Musikhaus direkt am Kurpark hat. Vor mehr als 70 Jahren als Rundfunk-Blasorchester des MDR gegründet, wurde es nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung aufgelöst. Doch die Musiker kämpften um ihr Orchester - mit Erfolg. Mittlerweile ist es deutschlandweit und international gefragt und fördert mit einer eigenen Akademie den musikalischen Nachwuchs.

Bad Lausick, Schmetterling
Schmetterlingsbühne im Kurpark von Bad Lausick Bildrechte: MDR/Susann Krieger

Und wenn die Sächsische Bläserphilharmonie oder andere MusikerInnen auf der Schmetterlingsbühne im Kurpark von Bad Lausick spielen, dann treffen sich Kurgäste, Wochenendausflügler und Einheimische, um Musik zu hören, Natur zu genießen oder einfach zusammen zu sein.

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | 27. Juli 2021 | 07:43 Uhr