Richard Strauss online "Capriccio" aus der Semperoper Dresden im Stream

Die Neuproduktion der Dresdner Semperoper von "Capriccio" ist vom 22. Mai an als Stream zu erleben. Weil die Semperoper aufgrund der Coronavirus-Pandemie geschlossen ist, soll die Aufführung des musikalischen Konversationsstücks von Richard Strauss virtuell erlebbar sein.

Am 8. Mai sollte sich für die Oper "Capriccio" von Richard Strauss der Vorhang heben. Intendant Peter Theiler gab die Hoffnung erst nicht auf:

Ich hatte den Mai noch nicht abgehakt, aber nun können wir doch nicht spielen. Nun heißt der Plan B: Spielbetrieb frühestens ab Juni

Deshalb gibt es das musikalischen Konversationsstücks von Richard Strauss nun im Livestream – online ab 22.5., 15 Uhr.

Capriccio an der Semperoper Dresden

Camilla Nylund, Jana Mesgarha
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah

Die musikalische Leitung hat Christian Thielemann, Regie führt Jens-Daniel Herzog. Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden. Als Solisten sind unter anderem Camilla Nylund, Christa Mayer, Georg Zeppenfeld und Christoph Pohl zu erleben. Es ist die vierte Inszenierung von "Capriccio" in der Semperoper seit der Erstaufführung in Dresden 1944. Bis zum Ende der Spielzeit am 14. Juli kann "Capriccio" - die letzte Oper von Richard Strauss - noch online angesehen werden.

Making of & Werkeinführung

Die Produktion entstand in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Staatsoper und UNITEL, mit ARTE im Rahmen der Saison ARTE Opera und dem MDR. Chefdramaturg Johann Casimir Eule führt auf der Seite der Semperoper Dresden in das Werk ein. Zudem gibt es einen Einblick in die Entstehung von Capriccio.

Bilder: Capricco aus der Semperoper Dresden

Camilla Nylund, Jana Mesgarha
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Camilla Nylund, Jana Mesgarha
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Herren des Sächsischen Staatsopernchores
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Capriccio in der Semperoper Dresden
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Christa Mayer, Nikolay Borchev, Christoph Pohl, Herren des Sächsischen Staatsopernchores
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Camilla Nylund, Christa Mayer, Musiker: Jobst Schneiderat, Tom Höhnerbach,  Tanzsensemble (Malwina Stepien (Mitte), Juliane Bauer, Iryna Midzyanovska, Mascha Schellong; Eugen Boos,  Björn Helget, Arthur Troitsky, Frederick Zabel)
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Christoph Pohl
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Daniel Behle, Nikolay Borchev, Camilla Nylund
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Camilla Nylund, Christoph Pohl
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Daniel Behle, Georg Zeppenfeld, Nikolay Borchev , Jana Mesgarha
Bildrechte: Semperoper Dresden / Ludwig Olah
Alle (9) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR KLASSIK | 22. Mai 2021 | 08:20 Uhr