SONNTAG | 20.08.2017 | 13:05-14:00 Uhr Geistliche Musik

10. Sonntag nach Trinitatis

Für viele Menschen sind das Christentum und der Gottesdienst ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Wir möchten jeden Sonntag eine Stunde lang unseren musikalischen Beitrag dazu leisten.

Christentum und Judentum eng verbunden

Der 10. Sonntag nach Trinitatis markiert den Mittelpunkt der Trinitatiszeit. Dieser Tag widmet sich thematisch dem Verhältnis der christlichen Kirche zum Volk Israel. Jesus war selbst Israelit und glaubte an den jüdischen Gott. Deshalb ist das Christentum in seinen Ursprüngen eng mit dem Judentum verbunden.

Trinitatis: Fest der Dreieinigkeit Trinitatis ist das Fest der Dreieinigkeit, das am ersten Sonntag nach Pfingsten gefeiert wird. Christen glauben an Gott, der sich in drei Gestalten zeigt: als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Diese dreifache Offenbarung Gottes nennt man Dreieinigkeit (lateinisch „Trinität“). Mit Trinitatis kommt die Zeit großer Feste im Kirchenjahr, von Weihnachten über Ostern bis Pfingsten, zum Abschluss.

"Nimm von uns, Herr, du treuer Gott"

„Bach Portrait“: Johann Sebastian Bach, Kopie eines unbekannten Künstlers nach Elias Gottlob Haußmann, vermutlich Mitte 19. Jh.
Bildrechte: Bach-Archiv Leipzig

1724 komponierte Johann Sebastian Bach die Kantate "Nimm von uns, Herr, du treuer Gott" für den 10. Sonntag nach Trinitatis. Am 13. August des selben Jahres wurde sie uraufgeführt. Sie gehört zu Bachs zweiten Kantatenzyklus. Wer den Text dazu verfasst hat, ist unbekannt.

Titel der Sendung "Geistliche Musik" vom 20.08.2017: Komponist: Bach, Johann Sebastian
Titel: Nimm von uns, Herr, du treuer Gott, BWV 101
Solisten: Prohaska, Anna (Sopran); Langner, Susanne (Alt); Mammel,
Hans-Jörg (Tenor); Böhm, Henryk (Bariton)
Chor: Dresdner Kammerchor
Orchester: Dresdner Barockorchester
Leitung: Rademann, Hans-Christoph

Komponist: Bach, Johann Sebastian
Titel: Sonate Nr. 6 in G-Dur, BWV 530
Solist: Lang, Johannes (Orgel) (Treutmann Orgel; Grauhof (1737))

Komponist: Bach, Johann Sebastian
Titel: Ouvertüre Nr. 2 h-Moll, BWV 1067
Solistin: Ruhland, Tatjana (Flöte)
Orchester: Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Norrington, Roger