Exklusives Online-Konzert Bach: Messe in h-Moll — Corona-Version

Bachs ursprünglich zum Bach-Marathon 2020 als Geisterkonzert aufgeführte Messe in h-Moll – jetzt erweitertet mit Bachliebhaber/-innen aus aller Welt!

Wir streamen zum Tag der heiligen Cäcilie – Schutzpatronin aller Musiker und der Kirchenmusik – und im Rahmen der MDR-Themenwoche "KULTUR neu erleben" die für den Bach-Marathon im Juni 2020 konzipierten Kammermusik-Fassung von Bachs Messe in h-moll. Das ursprünglich als Geisterkonzert aufgeführte Projekt gibt es jetzt in Zusammenarbeit mit dem Bachfest Leipzig in einer durch Mitsingvideos erweiterten Version.

So haben sich neben den 17 Leipziger Musikerinnen und Musikern von Ælbgut und Camerata Lipsiensis, die die erste Fassung als Geisterkonzert unter Leitung von Gregor Meyer ursprünglich gestaltet hatten, nun auch zahlreiche Bach-Liebhaberinnen und -Liebhaber aus aller Welt dazugesellt, die im Nachgang der digitalen Premiere Mitsingvideos eingeschickt hatten. Darunter sind prominente Ensembles wie die Gaechinger Cantorey unter Hans-Christoph Rademann, aber auch Mitsingende aus Chile, dem Oman, Japan oder Singapur. Zudem haben etliche Musikerinnen und Musiker an Bachs historischen Wirkungsstätten eingestimmt.

Fast 400 Mitsingvideos eingetroffen

Prof. Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfestes Leipzig: "Mit dieser einzigartigen h-Moll-Messe setzen wir den am Karfreitag mit der Johannes-Passion eingeschlagenen Weg von Aufführungen, die die globale Bach Community trotz der Pandemie in der virtuellen Welt vereinen, konsequent fort. Es ist rührend zu sehen, dass uns fast 400 Bach-Liebhaberinnen und -Liebhaber aus aller Welt Mitsingvideos zu unserer Aufführung der h-Moll-Messe vom 21. Juni in der Nikolaikirche zugeschickt haben. Sogar an den anderen Bach-Wirkungsstätten – in Bachs Taufkirche in Eisenach, an seiner Arnstädter Orgel und an seinem Grab in der Leipziger Thomaskirche – wurde mitgespielt. All diese Videos belegen: Bachs Musik verbindet und tröstet, über alle Grenzen hinweg!"

Die jetzt vorliegende Extended-Version ist unter der Regie von Beatrix Conrad entstanden und hat einen ganz eigenen Charakter. Auf diese Weise ist ein gemeinschaftliches Erleben und Genießen solcher Bach-Momente für Fans in Mitteldeutschland und auf der ganzen Welt möglich.