100. Geburtstag Isaac Stern

Isaac Stern
Bildrechte: imago images / ZUMA Press

Wer Musik macht, lernt nicht zu hassen. Wer Musik macht, lernt zu hören, zuzuhören und zu denken.

Am 21. Juli 1920 erblickte Isaac Stern in Kreminiecz (heute Ukraine) das Licht der Welt. Nur ein Jahr später wanderten seine Eltern in die Vereinigten Staaten aus.

Im Alter von sechs Jahren erhielt der junge Isaac zunächst Klavierunterricht. Doch sein bester Freund spielte Violine und begeisterte auch ihn dafür. Schließlich probierte Stern das Instrument selber aus: Der zaghafte Beginn einer großen Karriere.

Im Jahr 1943 debütierte er in der New Yorker Carnegie Hall. In den Zeitungen folgten Jubelstürme. Einem musikalischen Triumphzug um die Welt stand fortan nichts mehr im Wege.

Nur in einem Land wollte Isaac Stern niemals auftreten, in Deutschland. Bis zum Schluss hielt er an diesem Gelöbnis fest. Doch als Lehrer kam er 1999 nach Köln und leitete einen Workshop mit Jugendlichen.