MDR-Rundfunkrat | 17.09.2018 Kinderkanal startet demnächst mit neuer App

Animation, Mitmachen und Spaß in der Schule

Der Start der neuen KiKA-Player-App des Kinderkanals ist noch im Oktober geplant. Das teilte KiKA-Programmgeschäftsführerin Astrid Plenk in der Sitzung des MDR-Rundfunkrates am Montag, 17. September 2018, in Leipzig mit. Der MDR hat die Federführung für den gemeinsam von ARD und ZDF getragenen Kinderkanal.

Die neue Applikation sei ein wesentlicher Schritt, um die KiKA-Welt in der digitalen Welt abzubilden, erläuterte Plenk. Der KiKA-Player sei in enger Zusammenarbeit mit Kindern entstanden, die viele Hinweise und Wünsche zu ihren Nutzungsgewohnheiten gegeben hätten.

Im neuen Programmjahr werde sich der Kinderkanal mit starken neuen Animations-Programmen präsentieren, kündigte die Programmgeschäftsführerin an. Dazu gehörten eine zweite Staffel von "Marco Polo" sowie die neue Animationsserie "Arthur und die Kinder der Tafelrunde", die sich wieder um eine geschichtliche Figur ranke, ebenso wie "Leo da Vinci", bei dem es kindgerecht um Abenteuer und Erfindungen gehen wird. "Schloss Einstein" erlebt nach 20 erfolgreichen Jahren 2019 eine weitere neue Staffel.

Viele Klassen werden sich beim Kinderkanal wieder um den Titel "Die beste Klasse Deutschlands" bewerben können, und spannend soll es auch wieder beim Musikformat "Dein Song" werden.

Schule wird Themenschwerpunkt des KiKA-Programms im nächsten Jahr sein. „Die Kinder werden viele Gelegenheit haben, bei spannenden Aktivitäten mitzumischen“, versprach Astrid Plenk in der Rundfunkratssitzung.

Zuletzt aktualisiert: 17. September 2018, 14:17 Uhr