Mit Schnee bedeckt ist derzeit im Harz der Brocken.
MDR SACHSEN-ANHALT feiert die Brockenöffnung mit der höchsten Live-Radio-Show zwischen Atlantik und Ural. Bildrechte: dpa

30 Jahre Brockenöffnung Live-Sendung vom höchsten Gipfel Sachsen-Anhalts

Mit Schnee bedeckt ist derzeit im Harz der Brocken.
MDR SACHSEN-ANHALT feiert die Brockenöffnung mit der höchsten Live-Radio-Show zwischen Atlantik und Ural. Bildrechte: dpa

Am 3. Dezember 1989 um Punkt 12:47 Uhr öffnete sich das Tor in der Brockenmauer. Hunderte Demonstranten waren bei Schnee und strahlendem Sonnenschein auf den Berg gewandert. Sie riefen "Mauer auf" und wurden erhört. Der Brocken wurde, wie schon hunderte Jahre zuvor, wieder ein gemeinsamer deutscher Berg.

Der Brocken zog schon Johann Wolfgang von Goethe und Heinrich Heine in seinen Bann. Und dieses Jahr nimmt MDR SACHSEN-ANHALT alle Hörer am 3. Dezember mit hinauf. Wir feiern die Brockenöffnung mit der höchsten Live-Radio-Show zwischen Atlantik und Ural. Von 5 Uhr bis 12 Uhr werden Antonia Kaloff und Julia Rosebrock aus über 1.140 Metern Höhe senden.

Zeitzeugen zu Gast

Zu Gast sind Hörer von MDR SACHSEN-ANHALT und Zeitzeugen, die die Gipfelöffnung erlebt und die Eroberung des Brockens seit dem begleitet haben. Zum Beispiel der Fotograf Hansjörg Hörseljau, der den Sturm des Brockens vor 30 Jahren im Bild festgehalten hat. Oder der Brockenwirt: Daniel Steinhoff arbeitete bereits seit 1988 als Nachrichtentechniker auf dem Brocken. Später übernahm er Hotel und Gaststätte von seinem Vater. Außerdem kann "MDR SACHSEN-ANHALT"-Reporter Carsten Reuß von langjähriger Berichterstattung vom höchsten Harzgipfel erzählen.

Das Radio-Team wird den Festakt am Gedenkstein begleiten und alle Wanderer und Zugfahrer, die mit uns 30 Jahre Brockenöffnung feiern wollen, herzlich empfangen.

Menschen laufen am 03.12.1989 nach einer von der DDR-Bürgerbewegung organisierten "Wanderung" zum Brocken u.a. mit Schildern "Der Brocken ist auf - wann ist Brockenlauf" und "Pik Lenin der Sowjetarmee der Brocken aber uns" in dem bisher abgesperrten Bereich der militärischen Einrichtungen auf dem Brocken
Menschen laufen am 03.12.1989 nach einer von der DDR-Bürgerbewegung organisierten "Wanderung" zum Brocken u.a. mit Schildern "Der Brocken ist auf – wann ist Brockenlauf" und "Pik Lenin der Sowjetarmee der Brocken aber uns" in dem bisher abgesperrten Bereich der militärischen Einrichtungen auf dem Brocken. Bildrechte: dpa

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 03. Dezember 2019 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. November 2019, 11:42 Uhr