Kluges Proberaum Musik-Engagement auf dem Dorf: Major An aus Klein Rosenburg

Musikredakteur Tobias Kluge
Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Das lauschige Dorf Klein Rosenburg liegt im Salzlandkreis unmittelbar an der Mündung von Saale und Elbe. Dort hat sich Musik-Auskenner Tobias Kluge mit Menschen getroffen, die für das Dorf einstehen und mit Leidenschaft seit einigen Jahren zusammen Musik machen. Sie nennen sich Major An und sind in der Gegend ziemlich bekannt. Seit fünf Jahren organisiert die Gruppe das Rockfestival "Rosenburg rockt", das am ersten September-Wochenende starten soll. Noch zögert sie, das Open Air abzusagen.

Drei Leute posieren Arm in Arm auf Holz-Veranda. 29 min
Bildrechte: MDR/Tobias Kluge

Musikauskenner Tobias Kluge hat Major An aus Klein Rosenburg zu Gast. Ein Gespräch über Musik, die verbindet, und die Schwierigkeit, ein Rockfestival in Corona-Zeiten zu organisieren.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mi 03.06.2020 13:40Uhr 29:00 min

Audio herunterladen [MP3 | 26,6 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 52,9 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/kluges-proberaum-mit-major-an-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Wenn man Klein/Groß Rosenburg im Internet sucht, braucht es nicht lange und man stößt auf Bilder, die die Ortschaften im Jahr 2013 zeigen, als der Deich brach. Das Jahrhunderthochwasser, das 2013 leider auch Rosenburg voll erwischte, ist bis heute in den Köpfen der Menschen, mit denen ich einen tollen Tag verbringen durfte. Rosenburg liegt nahe der Elbe-Saale-Mündung und stand damals trotz aller Bemühungen unter Wasser, als die Deiche dem Druck nicht standhielten.

Das war schon eine schlimme Zeit für uns. Keiner wusste, was passiert jetzt mit uns.

Christoph Jäger, Schlagzeuger bei Major N

Drummer Christoph, der auch bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig ist, hat damals das Sandschippen im Dorf koordiniert. Inzwischen erstrahlt Rosenburg längst wieder im neuen Glanz. Von den Hochwasserschäden ist nichts mehr zu sehen oder zu spüren.

Musik verbindet hier alle

Major An ist eigentlich die erste und einzige Band, die es in Rosenburg gibt. Deshalb sind sie auch alle richtige Stars in der Gegend. Es soll vor vielen Jahren mal eine Kapelle vor ihnen gegeben haben – nur die ist längst vergessen.

Steckbrief Nancy Faber

  • Baujahr 94
  • stammt aus Wolfen
  • wohnt in Dessau
  • Küken der Band
  • arbeitet eigentlich als Fleischerfachverkäuferin


(Ihr wisst, was das heißt: Traumsängerin. Bringt nämlich auch immer etwas Leckeres zu Futtern zur Bandprobe mit.)

Steckbrief Dirk Wolter

  • Baujahr 69
  • Klein Rosenburger seit eh und je
  • im Außendienst für eine sehr bekannte Schokoladenfirma
  • hat zusammen mit dem Schlagzeuger die Band gegründet

Steckbrief Christoph Jäger

  • Baujahr 68
  • sagt: "Musik macht in jedem Alter Freude"
  • geboren in Calbe, wohnt sein ganzes Leben schon in Groß Rosenburg
  • gelernter Landwirtschaftstechniker, selbstständig
  • Musik macht er nebenbei und liebt es

Vor etwa sechs Jahren hat sich die Band gegründet. Die Jungs und das eine Mädel singen Rockklassiker von CCR bis zu den Rolling Stones. Aber auch eigene Stücke und Ostrock gehören zum Set. Wichtig ist allen dreien, dass es Musik ist, die sie alle gut finden. Das ist nicht immer leicht. Denn der Altersunterschied zwischen Nancy und dem Rest beträgt 25 Jahre.

Vier Leute stehen vor einem alten kleinen Backsteinhäuschen.
Tobias Kluge traf die Band bereits im März 2020, als noch keine Abstandsregeln aufgrund des Corona-Virus galten. Auf dem Bild: Pfarrer Ulf Rödiger mit Bandmitgliedern von Major An: Christoph Jäger, Nancy Faber und Dirk Wolter Bildrechte: MDR/Tobias Kluge

Spätzünder, was die Musik betrifft

Alle in der Band sind hauptberuflich in irgendeiner Art und Weise Verkäufer. Sängerin Nancy ist beispielsweise Fleischerfachverkäuferin. Ein Traum für die Band, wenn bei manch intensiver Probe der große Hunger aufkommt. Zur Musik sind sie mehr oder weniger zufällig gekommen. Die Band-Gründer Christoph und Dirk haben erst spät richtig in die Saiten gehauen und ihre ausgeprägte Liebe für Musik in die Tat umgesetzt. Inzwischen nehmen sie ihre Sache ernst. Jede Woche kommt die Band zur Probe zusammen.

"Rosenburg rockt" – kann das Festival 2020 steigen?

Seit 2015 organisiert die Band auch ein Festival. "Am Anfang haben wir gesagt, los komm, wir machen mal eine Party, auf der wir Freunden zeigen, was wir können". Am Ende ist es ein erfolgreiches Event geworden, zu dem ca. 500 Leute kamen, um die Band spielen zu sehen.

Das Festival ist weiter gewachsen und sollte in diesem Jahr auf dem großen Burgplatz an der alten Burgruine steigen. Noch haben es die Macher nicht abgesagt, weil es erst am ersten September-Wochenende stattfinden soll. Noch wird gehofft und gebangt, dass das Open Air dann unter Einhaltung von Auflagen stattfinden kann. Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt.

Große Wiese mit Bäumen einem langgezogenen Haus und einer Mauer
Klein Rosenburg: Auf dem Platz der Burgruine soll im Spätsommer das Rock-Open-Air starten. Bildrechte: MDR/Tobias Kluge
Musikredakteur Tobias Kluge
Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Tobias Kluge stellt sich vor Ich heiße Tobias Kluge, Jahrgang '78 und bin Musikredakteur und Musiker.

Großgeworden bin ich als gebürtiger Wittenberger in der Dübener Heide.

Vielleicht kennen Sie mich aus dem Radio als Musikexperten von MDR SACHSEN-ANHALT und von MDR KULTUR. Davor habe ich viele Jahre bei MDR SPUTNIK moderiert.

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 04. Juni 2020 | 13:40 Uhr