Aktion | 17.-21.08.2020 Wandern ohne Grenze(n)

Wandern, Heimat entdecken und Geschichte erleben: Zum 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung wandern wir mit unseren Kollegen vom Bayerischen Rundfunk durch die ehemalige Grenzregion - gemeinsam mit Ihnen!

Zwei Wanderer in der Natur
Bettina Ehrlich (MDR) und Markus Klingele (BR) erkunden eine Woche lang die Grenzregion Bildrechte: MDR / Cornelius Mann

Wandern, die Heimat kennen lernen und dabei Geschichte erleben. Das können Wanderer vom 17. bis 21. August in einer Gemeinschaftsaktion des BR Franken und MDR THÜRINGEN. Unter dem Motto "Grenzenlos wandern" wollen wir zum 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung gemeinsam die Region entlang der ehemaligen Grenze erwandern.

Auf fünf unterschiedlichen Touren erleben jeweils 30 Wanderer aus Thüringen und Bayern die gemeinsame Geschichte der Grenzregion. Wegen der empfohlenen Corona-Präventionsmaßnahmen finden geführte Touren für jeweils 15 Wanderer aus Thüringen und 15 Wanderer aus Bayern mit Anmeldung statt.

Freitag: Burgenhelden im Unterland

MDR und BR gemeinsam Freitag: Burgenhelden im Unterland

Wanderer warten auf dem Marktplatz in Heldburg
Schon früh am Freitagmorgen brennt die Sonne auf den Marktplatz von Heldburg. Kein Wunder, dass unsere tapferen Wanderfreunde jeden Platz im Schatten nutzen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer warten auf dem Marktplatz in Heldburg
Schon früh am Freitagmorgen brennt die Sonne auf den Marktplatz von Heldburg. Kein Wunder, dass unsere tapferen Wanderfreunde jeden Platz im Schatten nutzen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Ein Paar steht vor dem Rathaus in Heldburg
Für Bettina Ehrlich vom MDR und Markus Klingele vom BR ist es die letzte Wanderung. Es geht wieder durch das Rodachtal - von Heldburg nach Billmuthausen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer auf einem Feldweg
Unterwegs zur Veste Heldburg. Die Sonne brennt, die Stimmung ist gut. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer blicken zur Veste Heldburg
Die Veste Heldburg, auch "Fränkische Leuchte" genannt. Die Burg aus dem Hochmittelalter muss natürlich im Bild festgehalten werden! Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer erfrischen sich an einer Quelle
Weiter geht's nach Billmuthausen. Die Erfrischung vor Ort tut gut! Wo einst 14 Häuser standen und rund 70 Menschen lebten, ist heute nur noch der Friedhof übrig. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Rastende Wandergruppe
Von 1977 bis 1978 wurde Billmuthausen geräumt und das Dorf in der DDR-Sperrzone vollständig geschleift. Es wurde 1340 erstmals erwähnt und war zunächst ein Rittergut. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
In einem Burghof sitzen Menschen auf Bänken.
Es ist geschafft! Die Wanderer sind im Hof der Veste Heldburg angekommen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 21. August 2020 | 11:40 Uhr

Donnerstag: Entlang der Itz

MDR und BR gemeinsam Donnerstag: Adelsglanz an der Itz

Treffen vor dem Start zur 4. Tour
Der vierte Tag, die vierte Tour: Donnerstag starten wir in Rödental, wo wir schon nach einer kleinen Wegstrecke... Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Treffen vor dem Start zur 4. Tour
Der vierte Tag, die vierte Tour: Donnerstag starten wir in Rödental, wo wir schon nach einer kleinen Wegstrecke... Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Führung im Park von Schloß Rosenau
... das schöne Schloss Rosenau erreichen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Im Park Schloss Rosenau
Dessen Park ist immer ein Besuch wert und lädt zum Verweilen ein. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Die Wandergruppe auf dem Weg nach Rödental
Von Rödental aus geht es dann erst richtig los. Erst gen Süden nach Oeslau und von da nach Südwesten in Richtung Coburg. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Kaffepause mit Bettina Ehrlich und Markus Klingele
Ein Päuschen darf schon mal sein: Bettina Ehrlich vom MDR und Markus Klingele vom BR genießen einen Kaffee aus der Thermoskanne. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Bettina Ehrlich und Markus Klingele genießen den Ausblick vom Eckardsturm auf die Veste Coburg
Der weitere Weg führt bergauf zum Eckardsturm. Normalerweise ist der Turm verschlossen, aber wir dürfen ihn besteigen und den Weitblick genießen. In der Ferne sehen wir von hier die Veste Coburg. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Ein Mann und eine Frau halten je eine Bratwurst in der Hand. Im Hintergrund das Rathaus von Coburg.
In Coburg gab's zur Belohnung eine Coburger Bratwurst - eigens gebraten vom Bürgermeister. Ok, der ist nicht auf dem Bild. Aber Bettina und Markus hat sie geschmeckt! Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 20. August 2020 | 10:50 Uhr

Mittwoch: Am Rennsteig entlang

MDR und BR gemeinsam Mittwoch: Grenzenlos Wandern am Rennsteig

Bettina Ehrlich und Markus Klingele vor dem Start an der Farbglashütte in Lauscha
Frohen Mutes: Bettina Ehrlich und Markus Klingele sind bereit zum Start. Die Tour startet an der Farbglashütte in Lauscha, wo auch im Sommer Weihnachtsdeko steht. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Bettina Ehrlich und Markus Klingele vor dem Start an der Farbglashütte in Lauscha
Frohen Mutes: Bettina Ehrlich und Markus Klingele sind bereit zum Start. Die Tour startet an der Farbglashütte in Lauscha, wo auch im Sommer Weihnachtsdeko steht. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Eine Gruppe Wanderer läuft durch Lauscha
Mit vielen Wanderfreunden zusammen geht es dann endlich los. Wir verlassen die Glasbläserstadt Lauscha und ... Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Die Wandergruppe im Entenmarsch auf dem Weg ins Glückstal
... machen wir uns auf dem Weg gen Norden. Im Entenmarsch geht es entlang des "Totenweg", der uns ins Glücksthal führt. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Ein MDR-Übertragungswagen in der Landschaft
Zu Fuß geht es hier gut, nur unser Übertragungswagen kommt irgendwann nicht mehr weiter und muss einen Umweg nehmen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Pausemachen im Glückstal
Pausemachen bei Glücksthal: Auch hier wurde im 18. und 19. Jahrhundert Glas hergestellt. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Empfang von den Genusselfen in Neustadt 1
Von da aus geht es den Weg weiter Richtung Neustadt, wo ein nettes Empfangskomitee auf uns wartet. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Empfangskomitee in Neustadt
Die Genusselfen erwarten uns mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 19. August 2020 | 10:50 Uhr

Dienstag: Durchs Spielzeugland

MDR und BR gemeinsam Dienstag: Grenzenlos Wandern im Spielzeugland

Bettina Ehrlich und Markus Klingele mit Bratwurst.
Wer wandern will, braucht Energie: Deshalb stärken sich Bettina Ehrlich und Markus Klingele zum Start der zweiten Wandertour am Dienstag erst einmal mit einer Thüringer Rostbratwurst. Diesmal geht es durch das Spielzeugland zwischen Sonneberg und Coburg. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Bettina Ehrlich und Markus Klingele mit Bratwurst.
Wer wandern will, braucht Energie: Deshalb stärken sich Bettina Ehrlich und Markus Klingele zum Start der zweiten Wandertour am Dienstag erst einmal mit einer Thüringer Rostbratwurst. Diesmal geht es durch das Spielzeugland zwischen Sonneberg und Coburg. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Bettina Ehrlichs vom Wandern geschundene Füße.
Von der ersten, grenzenlosen Wandertour am Montag sind Bettina Ehrlichs Füße sichtlich lädiert. Ob sie Tag zwei gut überstehen? Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Bettina Ehrlich, Markus Klingele und Museumsleiter Udo Leidner-Haber während der Liveschalte.
In Neustadt lernen Bettina Ehrlich, Markus Klingele und die Wanderer die Geschichte der Spielzeugindustrie in der Region kennen. Vom Museum für Deutsche Spielzeugindustrie aus gibt es eine Liveschalte für den BR. Museumsleiter Udo Leidner-Haber beantwortet alle Fragen fachkundig. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer im Wald.
Vom Museum aus geht es weiter durch die Natur. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich
Wanderer erreichen Prinzregententurm auf Muppberg.
Die Gruppe wandert nun rauf auf den Muppberg - in Richtung Prinzregententurm. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer verschnaufen auf dem Muppberg.
Auf dem Muppberg verschnaufen die Wanderer erst einmal. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich
Wanderer vor Prinzregententurm auf Muppberg.
Für ihre Mühen werden die Wanderer belohnt. Denn endlich erreichen sie den Prinzregententurm. Doch wer sich über die Aussicht freuen will, muss weiter durchhalten - und die Stufen des Turms erklimmen. Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Wanderer genießen Aussicht vom Prinzregententurm.
Dafür ist der Ausblick umso prächtiger. Einfach traumhaft diese Aussicht! Bildrechte: MDR/Uta Fischer
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 18. August 2020 | 10:50 Uhr

Ob im Radio oder im Fernsehen: Mit MDR THÜRINGEN - Das Radio und Bayern 1 oder im MDR THÜRINGEN JOURNAL und der Frankenschau aktuell (BR) sind auch unsere Hörer und Zuschauer zu Hause mit uns unterwegs. Und wer auf den Geschmack gekommen ist: Zum Nachwandern finden Sie auf den Tourenseiten auch die Strecken-Daten für Ihr GPS-Gerät oder Smartphone zum Herunterladen.

Hier sind wir unterwegs

Unsere Touren

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17. August 2020 | 19:00 Uhr