Luftbildaufnahme von Bufleben
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Landkreis Gotha Bufleben

Bufleben ist eine Gemeinde im thüringischen Landkreis Gotha. Sie gehört mit den Ortsteilen Hausen und Pfullendorf zur Verwaltungsgemeinschaft Mittleres Nessetal.

Luftbildaufnahme von Bufleben
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Es gibt gelegentlich Probleme mit der Zuordnung der historischen Belege - Bösleben und Büßleben spielen dabei eine Rolle. Ch. Riese hat in seiner Untersuchung zu den Ortsnamen des Kreises Gotha versucht, sie zu lösen - die folgende Auflistung stammt zum größten Teil aus seinem Buch.

Historische Belege des Ortsnamens

  • 780-802 (Kopie 12. Jh.) in Bufeleiba
  • 874 (Kopie 12. Jh.) Bufleiba
  • 876 (9. Jh.) Bufileba
  • 9. Jh. Bufelebe (Kopie um 1160)
  • 12. Jh. (K. um 1160) Bufelebe
  • 1155-1165 (Kopie 12. Jh.) in Buffelebe
  • 1280 in Bufeleiben
  • 1306 in Bupheleybin
  • 1307 in Bufeleiben
  • 1308 in villa et campis ville Bufeleiben
  • 1310 Bufeleyben
  • 1335 Gothsalcus de Buseleybin
  • 1349/50 in Bufeleiben
  • 1376 Curd von Bupheleybin
  • 1378 Bufeloybin
  • 1421 zu Buffeleiben
  • 1462 Buffeleubin
  • vor 1506 in Buffeleben
  • 1508 Buffeleyben
  • 1508 Buffleben
  • 1553 Bufflöben
  • 1558 (K. 17. Jh.) Buffleben
  • 1713 Conradus de Bufleben
  • 1756 Bufleben oder Pufleben
  • 1873 Bufleben

Herleitung des Ortsnamens

Der Ortsname gehört zu den zahlreichen -leben-Namen Thüringens, zu denen man in diesem Ortsnamenregister an anderer Stelle Ausführliches finden kann:

In den Namen bedeutet -leben, niederdeutsch -leve so viel wie "Besitz, Eigentum, Nachlass, Erbe". Im ersten Teil steht immer ein Personenname, der in der Forschung unterschiedlich angesetzt worden ist. Man erwägt Bof(f)o, Bobo, Buf(f)o. Ch. Riese entscheidet sich in der Nachfolge von M. Bathe für einen Personennamen Bufo,dessen Grundlage nicht ganz sicher ermittelt werden kann. Demnach bedeutet der Ortsname so viel wie "Besitz, Eigentum des Bufo".

Literatur-Angabe: *M. Bathe
Die Ortsnamen auf -leben, Manuskript, ohne Ort, ohne Jahr, S. 107.

*Ch. Riese
Ortsnamen Thüringens – Landkreis Gotha, Hamburg 2010, S. 42f.

*H. Walther
Namenkundliche Beiträge zur Siedlungsgeschichte des Saale- und Mittelelbegebietes bis zum Ende des 9. Jahrhunderts, Berlin 1971, S. 266.

*A. Werneburg
Die Namen der Ortschaften und Wüstungen Thüringens, Nachdruck Köln-Wien 1983, S. 40.

*G. Winkler
Die Ortsnamen auf –leben – Versuch einer Typologie und Analyse, in: Namenkundliche Informationen 95/96, 2009, S. 214.

Zuletzt aktualisiert: 22. Dezember 2017, 14:09 Uhr