Aktionslogo Märchenverzähler: Ein Hund sitzt auf einem Sessel
Bald nun ist Weihnachten - und bei MDR THÜRINGEN ist wieder Märchenzeit. Bildrechte: MDR/Daniel Süttlerin

Aktion | MDR THÜRINGEN - Das Radio | 01.12.-26.12.2019 Der MDR THÜRINGEN Märchen-Verzähler

Sie kennen sich mit Märchen aus? Dann können Sie ab 1. Dezember bei MDR THÜRINGEN - Das Radio bis zu 500 Euro Weihnachtsgeld gewinnen. Täglich liest der Märchen-Verzähler aus bekannten Märchen vor. Allerdings würfelt er dabei ein paar Dinge durcheinander. Drei Fehler haben sich in jedes Märchen geschlichen. Und die gilt es zu finden. Hören Sie also gut zu, wenn Ihnen der Märchen-Verzähler ein "Märchen" auftischen will.

Aktionslogo Märchenverzähler: Ein Hund sitzt auf einem Sessel
Bald nun ist Weihnachten - und bei MDR THÜRINGEN ist wieder Märchenzeit. Bildrechte: MDR/Daniel Süttlerin

Wenn der Märchenverzähler sein Buch aufschlägt und vorliest, kommen ganz beiläufig solche Dinge heraus:

  • Der Wolf und die sechs Geißlein
  • die Prinzessin auf der Bohne
  • Rotkäppchen und der böse Bär

Knapp daneben, was der Märchen-Verzähler bei MDR THÜRINGEN so vorliest!

Auch in diesem Jahr schlägt er wieder sein Märchenbuch auf. Aber: Ein paar Dinge passen irgendwie nicht wirklich in die Märchen, irgendetwas stimmt nicht. Finden Sie alle drei Fehler, die sich beim Märchen-Verzähler eingeschlichen haben? Dann winken für jeden entdeckten Fehler ein paar Goldtaler. Der Märchen-Verzähler liest Ihnen ein Stück aus einem bekannten Märchen vor, drei Fehler sind ihm dabei reingerutscht. Finden Sie einen Fehler, gibt es 100 Euro Weihnachtsgeld, bei zwei Fehlern sind es 200 Euro - und bei drei Fehlern sogar 500 Euro. Auf den Aufruf warten und anrufen:

Aktions-Hotline Die kostenfreie MDR THÜRINGEN-Gewinnspiel-Hotline erreichen Sie nach jedem Programm-Aufruf unter:

0800 218-1313

Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Der MDR THÜRINGEN-Märchenverzähler im Hörfunkstudio 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 03. Dezember 2019 | 05:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. November 2019, 08:20 Uhr