Konzerte in Corona-Zeiten Alle Fotos: Die Autokonzerte auf der Erfurter Messe im Rückblick

Applaus per Lichthupe oder Blinker, der Sound in Wunsch-Lautstärke übers Radio und ein Sitzplatz garantiert: Auf der Messe Erfurt gab es fünf hochkarätige Auto-Konzerte: mit Karat, Revolverheld, Max Giesinger, Heinz Rudolf Kunze und Radio Doria. Unser Rückblick in Bildern.

Publikum neben und in Autos
Insgesamt mehrere Tausend Besucher setzten sich ins Auto, um die Konzerte in Erfurt zu sehen. Bildrechte: MDR/Karina Heßland

Mit insgesamt mehreren Tausend Besuchern ist die Reihe der Autokino-Konzerte in Erfurt am Sonntagabend zu Ende gegangen. Fast alle Abende auf der Messe waren ausverkauft. Bis zu 450 Autos hatten jeweils auf dem Gelände Platz. Die Musik von der Bühne kam aus dem Autoradio, den Applaus gab es per Blinker und Hupe. Die ungewöhnliche Konzert-Atmosphäre lockte in den vergangenen Tagen auf den Messe-Parkplatz - immer mit Abstand zu den anderen Besuchern. In Corona-Zeiten war das die einzige Möglichkeit, überhaupt Konzerte zu organisieren.

Mehr als 1.000 Fans mit dem Auto bei Max Giesinger in Erfurt

Max Giesinger begeisterte dabei die meisten Besucher: 1.200 Menschen waren in den Autos vorgefahren. Auch bei Revolverheld war richtig Partystimmung, bedächtiger ging es bei Heinz Rudolf Kunze zu. Auch Karat und Radio Doria freuten sich, endlich auftreten zu können - schließlich sind die meisten Konzerte in diesem Jahr abgesagt. Hier finden Sie alle Bilder der Auftritte.

Alle Fotos der Autokonzerte auf der Messe

Das waren die Regeln und Empfehlungen für die Autokonzerte in Erfurt

  • Platzierung / Stellplatz während des Konzerts

Es gibt keinen Anspruch auf einen bestimmten Stellplatz, aufgrund Ihrer Anreisezeit. Das Sicherheitspersonal wird alle Fahrzeuge vor Ort einweisen. Größere Fahrzeuge, wie SUVs und VANs stehen eher hinten oder seitlich.

  • Einlass

Der Einlass beginnt ab ca. 60 Minuten vor Konzertbeginn. Tickets müssen ausgedruckt oder per Handy zum Scannen durch die Autoscheibe vorgezeigt werden.

  • Tickets

Die Tickets gelten für zwei Erwachsene und zwei Kinder.

  • Fahrzeuginsassen

Es dürfen zum Konzert nur der Fahrer und eine weitere haushaltsfremde Person im Fahrzeug sein. Zusätzlich dürfen von einem der beiden Personen, die im Haushalt lebenden Kinder anwesend sein. Diese Richtlinie dient als Corona-Schutzmaßnahme. Das Sicherheitspersonal darf den Ausweis kontrollieren.

  • Cabrio

Wer im Cabrio zum Konzert kommt, muss sein Dach geschlossen halten. Das Konzert wäre mit offenem Dach auch nicht besser zu erleben, denn die Musik kommt ausschließlich aus dem Autoradio.

  • Catering / Verpflegung

Es wird vor Ort kein Catering angeboten, um ein unnötiges Verlassen des Fahrzeuges zu vermeiden. Verpflegung und Getränke dürfen selbst mitgebracht werden. Den Müll sollen Konzertbesucher zuhause entsorgen.

  • Sanitäre Einrichtungen

Die sanitären Einrichtungen in den Messehallen sind geöffnet und können genutzt werden. Der Veranstalter bittet aber darum, nicht unnötig oft das Auto zu verlassen. Auf dem Weg zu den sanitären Einrichtungen muss ein Mundschutz getragen werden und ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,50 m eingehalten werden. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist unbedingt Folge zu leisten.

  • Verhalten während des Konzerts

Nach Abstellen des Fahrzeugs in der für das Konzert vorgesehenen Position, muss der Motor abgestellt werden. Fenster und Türen sollten möglichst geschlossen gehalten bleiben. Hupen ist untersagt!

  • Autoradio

Für die Teilnahme am Autokonzert benötigen Autofahrer ein funktionstüchtiges Autoradio. Die Radiofrequenz (UKW) erhalten die Konzertbesucher vor Ort. Stellen Sie die Frequenz für den Empfang vor Ort ein.

  • Mitschnitte

Mitschnitte sind komplett untersagt.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 25. Mai 2020 | 06:40 Uhr