Oldie-Geschichte | 15.09.2021 "Venus" von Shocking Blue

1969: Willy Brandt wird Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland - und Shocking Blue veröffentlichen "Venus". Es sollte der einzige Welt-Hit der holländischen Band werden.

Robby van Leeuwen hat sich hoffnungslos verknallt. Seine Auserwählte, die Sängerin Mariska Veres, hat der Holländer kürzlich auf einer Party der Rock-Band "Golden Earring" kennengelernt. Die kühle Brünette aus Den Haag ist nicht nur eine außergewöhnliche Schönheit, sie hat auch eine charismatische Stimme. Zu dumm jedoch, dass Mariska bereits in festen Händen ist und ausschließlich an Robbys Künsten als Gitarrist und Songschreiber interessiert ist. Als Liebhaber hat er also keine Chance - doch musikalisch werden sie tatsächlich zum Traumpaar.

Kaum ist Veres seiner Band "Shocking Blue" beigetreten, kommt der große Erfolg. Gleich ihr erster gemeinsamer Song, van Leeuwens ultimative Hommage an seine Sängerin, wird zum großen Hitparadenstürmer. "Venus" bedeutet nicht nur den absoluten Durchbruch für "Shocking Blue", sondern weckt auch das Interesse der Klatschpresse für die wunderschöne Mariska Veres. Bald schon sorgt ihre Vorliebe für Marzipantorten und nächtelange Partys für mehr Aufsehen als ihre Musik, denn "Venus" bleibt der einzige weltweite Hit für die holländische Band.

Der Text ...

... bringt Robbys Verehrung für seine Sängerin auf den Punkt. "Die Göttin auf dem Gipfel des Berges leuchtete wie eine silberne Flamme. Der Inbegriff von Schönheit und Liebe - ihr Name war Venus."

Coverversionen ...

... gibt es vor allem eine erfolgreiche. Die Fassung der Mädchenband "Bananarama" landet 1986 genauso wie das Original auf Platz eins in den USA.

Und heute?

Heute ist die Band "Shocking Blue" nach dem tragischen Krebstod von Mariska Veres endgültig Geschichte. Robby van Leeuwen hat sich mittlerweile aus dem Musikgeschäft zurückgezogen.

Die MDR THÜRINGEN-Oldie-Geschichten

Billy Joel
Bildrechte: Sony Music
Gemälde "Geburt der Venus"
Bildrechte: IMAGO
Alle anzeigen (37)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag mit Haase und Waage | 19. September 2021 | 09:40 Uhr