Oldie-Geschichten | 11.06.2019 "Rock me gently" von Andy Kim

1974: Im ZDF wird die erste Folge der Krimiserie "Derrick" ausgestrahlt - und Andy Kim bringt "Rock me gently" heraus.

Hände in Form von Liebe Herz 2 min
Bildrechte: PantherMedia / dedivan1923

Andrew Youakim, alias Andy Kim, hat in seiner Karriere schon einiges durchgemacht: Im Alter von 16 Jahren kommt der Kanadier mit libanesischen Wurzeln nach New York, feiert als Jungspund seinen ersten Chart-Erfolg und komponiert Songs für die Hitschmiede "Brill Building". Unter anderem ist er Co-Autor des Archies-Klassikers "Sugar, sugar". Als ihm später auch als Solosänger mit dem Ronettes-Ohrwurm "Be my baby" ein weltweiter Hit gelingt, winkt eine große Zukunft als Popstar. Überall wird er mit Lob überschüttet, Beach Boys-Sänger Brian Wilson bezeichnet den Song gar als beste Popsingle, die jemals produziert wurde.

Doch die Vorschlusslorbeeren nützen Kim gar nichts. Wenig später bleibt der Erfolg aus, keine Hits mehr. Andy verliert seinen Plattenvertrag und geht reumütig zurück nach Kanada. Erst zwei Jahre später wagt er einen weiteren Versuch. In seiner Heimat gibt's nämlich neue Gesetze: Radiostationen müssen jetzt eine Quote einhalten und mindestens 30 Prozent Musik aus Kanada spielen. Mit dem letzten Geld gründet Kim seine eigene Plattenfirma und produziert einen einzigen Song, der ihn tatsächlich zurück ins Rampenlicht bringt. "Rock me gently" wird ein Welthit und der erfolgreichste Song seiner Karriere.

Der Text…

… erzählt eine kleine Liebesgeschichte. "Rock mich vorsichtig, rock mich langsam, nimm es leicht, weißt du nicht, dass ich vorher noch nie so geliebt wurde?"

In den Charts …

… erreicht "Rock me gently" in Kanada und den USA Platz eins. In Deutschland erreicht der Song die Top 40.

Und heute?

Heute lässt Andy Kim nur noch sehr selten von sich hören. Er konnte nie mehr an die Erfolge anknüpfen und zog sich weitgehend aus dem aktiven Musikgeschäft zurück.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 11. Juni 2019 | 11:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2019, 11:20 Uhr