Oldie-Geschichte | 22.07.2020 "Hot girls and summer nights" von Smokie

Die letzten Jahre waren für die Band Smokie wie ein Wechselbad der Gefühle. Erst die Trennung nach drei Album-Flops in Folge, dann das fulminante Comeback bei einem riesigen Charity-Konzert. Eine ausgedehnte Tournee brachte die Engländer dann auch europaweit zurück auf die Erfolgsstraße.

Die Rockband Smokie bei einem Konzert in Erfurt auf einer Bühne.
Bildrechte: MDR/Werner G. Lengenfelder

Doch nun droht das endgültige Aus. Sänger Chris Norman hat sich entschlossen, das Handtuch zu werfen. Die Single "Midnight Lady", die er gemeinsam mit Dieter Bohlen produziert hat, soll der Startschuss für seine Solokarriere werden. Terry Uttley, Alan Silson und Steve Pinell sind sauer. Gemeinsam stellen die Smokie-Mitglieder Norman zur Rede – doch anstatt einen Rückzieher zu machen, präsentiert dieser den verdutzten Kollegen seinen Nachfolger in spe. Und tatsächlich scheint sein Freund Alan Barton der perfekte Ersatz zu sein. In neuer Besetzung präsentieren die Engländer nur wenig später das Erfolgsalbum "All fired up". Die Scheibe strotzt nur so vor Spielfreude - und vor allem eine unglaublich eingängige Nummer hat sich ins Gedächtnis der Fans eingegraben - "Hot girls and summer nights".

Der Text...

beschreibt das unbeschwerte Gefühl während einer lauen Sommernacht. "Heiße Mädels und  Sommernächte. Wenn der Mond richtig steht, fliegen wir gemeinsam davon."

Und heute?

... sind Smokie nach dem tragischen Unfalltod von Alan Barton mittlerweile mit neuem Frontmann Mike Craft unterwegs. Noch immer spielt die Band regelmäßig auf diversen Oldie-Festivals. 

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 22. Juli 2020 | 10:20 Uhr