MDR THÜRINGEN - Das Radio MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 0:30 Uhr


Landtags-Präsident erlaubt Baby im Plenarsaal

Im Baby-Streit des Thüringer Landtags gibt es eine Annäherung. Die Grünen-Abgeordnete Madeleine Henfling darf ihren Säugling nun vorerst mit in den Sitzungssaal nehmen. Landtags-Präsident Christian Carius schrieb in einem Brief an Henfling, er sei bereit, das bis auf Weiteres zu dulden. Seine grundsätzlichen Bedenken dagegen seien aber nicht ausgeräumt. Bei der Sitzung Ende August hatte Carius sie mit ihrem Baby noch aus dem Landtag verwiesen. Das hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.


Thüringer GEW-Chefin fordert mehr Geld für Grundschul-Lehrer

Die Lehrergewerkschaft GEW in Thüringen fordert höhere Gehälter für Grundschul-Lehrer. Die wieder gewählte Landes-Chefin Kathrin Vitzthum sagte in Suhl, für gleiche Arbeit müsse gleiche Bezahlung gelten. Sie plädierte dafür, Grundschul-Lehrer so zu bezahlen wie die Lehrer an Gymnasien. Ab 2020 bekommen Lehrer an Regelschulen so viel Geld wie Lehrer an Gymnasien. Als wichtigstes Thema der kommenden Jahre nannte Vitzthum den Kampf gegen den Lehrermangel. Vitzthum war bei der Vertreterversammlung mit 89 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden.


Hunderte protestieren für mehr Personal in der Pflege

In Jena haben heute rund 500 Menschen für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege demonstriert. Auf der Protest-Veranstaltung der Gewerkschaft Verdi hieß es unter anderem, in den meisten Pflege-Heimen gebe es zu viele Patienten und zu wenig Personal. Die Belastungen seien hoch, die Gehälter dagegen oft recht niedrig. Vielfach werde kein Tariflohn gezahlt. Die Gehälter lägen dann teilweise rund 1.000 Euro unter dem Tarifgehalt.


Waldbesitzer fordern unbürokratische Hilfe

Die privaten Waldbesitzer in Thüringen fordern Hilfen vom Land. Grund sind die enormen Einbußen durch Borkenkäfer und Dürre in diesem Jahr. Bei der Mitglieder-Versammlung des Waldbesitzer-Verbands in Erfurt hieß es, bei Fichten hätten viele private Eigentümer Totalschäden. Viele Waldbesitzer hätten Bedenken, dass die bisher angekündigten Hilfen des Landes zu bürokratisch seien und nicht vollständig greifen würden. Forstministerin Birgit Keller hatte 750.000 Euro unter anderem für das Entrinden des eingeschlagenen Holzes in Aussicht gestellt.


Thüringer Linke beklagt Rechtsruck

Vertreter der Thüringer Linken haben vor einer CDU/AfD-Koalition im Land gewarnt. Ein solches Bündnis sei ein wahrscheinliches Szenario, wenn es bei der nächsten Landtagswahl für Rot-Rot-Grün nicht reiche, sagte die Linke-Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow in Weimar. Gleichzeitig wiederholte sie die Bereitschaft ihrer Partei, das bisherige Dreierbündnis über 2019 hinaus fortzusetzen. Hennig-Wellsow sagte, sie sehe einen politischen Klimawandel in Deutschland. Die Republik erlebe einen Rechtsruck ohne gleichen. Werte wie Toleranz, Solidarität und Offenheit seien dadurch unter Druck geraten


Carl Zeiss AG geschäftlich auf Kurs

Der Optik- und Elektronikkonzern Carl Zeiss AG erwartet erneut einen Rekordumsatz. Das hat Vorstandschef Michael Kaschke in einem Zeitungs-Interview angekündigt. Zum baldigen Ende des aktuellen Geschäftsjahres bei der Carl Zeiss AG, schon am 30. September, wird demnach wieder mit einem Gesamtumsatz von über fünf Milliarden gerechnet. Diese Marke hatte der Konzern im vorigen Geschäftsjahr erstmals überschritten.


Moschee-Baugelände jetzt hamsterfrei

Dem geplanten Bau einer Moschee im Erfurter Stadtteil Marbach steht jetzt tierschutzrechtlich nichts mehr im Wege. Wie eine Stadtsprecherin mitteilte, ist das vorgesehene Gelände für das muslimische Gotteshaus nun frei von Hamstern. Die dortigen Tiere seien gefangen und umgesiedelt worden. Wegen der Hamster hatte es gut ein Jahr lang einen Konflikt gegeben zwischen Naturschützern und der Stadt. Die Tiere stehen unter strengem Schutz.


Dutzende Tote bei Anschlag im Iran - IS bekennt sich zur Tat

Bei einem Anschlag im Iran sind 25 Menschen getötet worden. Sie wurden nach Angaben der Behörden bei einer Militär-Parade in der Stadt Ahwas von einem Park aus erschossen. Der Anschlag ist der schwerste dieser Art im Iran in den vergangenen Jahren. Unter den Opfern sind nicht nur Soldaten, sondern auch Zivilisten. Mehr als 60 Menschen wurden verletzt, viele lebensgefährlich. Bei den Tätern handelt es sich um vier Mitglieder einer sunnitischen Gruppe. Sie sollen Anhänger der Terrormiliz IS sein.


Bayern siegt weiter - BVB rettet Punkt in Hoffenheim

In der Fußball-Bundesliga hat Bayern München im vierten Spiel den vierten Sieg geholt. Die Münchner gewannen am Abend beim kriselnden Vizemeister Schalke 04 mit 2:0. Borussia Dortmund kam gegen Hoffenheim zu einem 1:1. Hertha BSC setzte sich mit 4:2 gegen Mönchengladbach durch. Wolfsburg unterlag gegen Freiburg mit 1:3. Bremen gewann in Augsburg mit 3:2. Aufsteiger Nürnberg feierte mit einem 2:0 gegen Hannover den ersten Saison-Sieg.


Packende Schlussphase: Jena und Kaiserslautern spielen 3:3

In einer spannend-turbulenten Partie hat Fußball-Drittligist Carl Zeiss Jena einen Punkt geholt. Die Heimpartie der Jenaer gegen den 1. FC Kaiserslautern endete am Nachmittag 3:3 unentschieden. Der Ausgleichstreffer für Carl Zeiss fiel erst in der Nachspielzeit.


Thüringer HC bleibt ungeschlagen und fertigt Buxtehude ab

Die Handballerinnen vom Thüringer HC haben das Spitzenspiel in der Bundesliga für sich entschieden. Die THC-Frauen gewannen am Abend in Bad Langensalza gegen den Buxtehuder SV klar mit 37:21. Überragende THC-Akteurin und beste Werferin war Iveta Luzumova mit elf Toren. Die Thüringerinnen bleiben ungeschlagener Tabellenführer.

Zuletzt aktualisiert: 23. September 2018, 00:40 Uhr