Luftbildaufnahme von Nöda
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Landkreis Sömmerda Nöda

Nöda liegt nördlich von Erfurt - im Landkreis Sömmerda. Zur Gemeinde gehört der Alperstedter See.

Luftbildaufnahme von Nöda
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Historische Belege:

  • 1053: Noethe
  • 1061: (Kopie) Nöthe
  • 1256: de Nothe, de Nodin
  • 1327: Node
  • 1359: Noyde
  • 1506: Node

Deutung:

A. Werneburg: mittelhochdeutsch (mhd.) 'notten' - "sich hin und her bewegen"

Besser und überzeugender findet Namenforscher Prof. Jürgen Udolph den Deutungsvorschlag von H. Walther: aus germanisch 'hnaudja', Kollektivbildung von 'hnaudōn-' "Morast, Sumpfboden", vgl. Nude, 858 Hnodi, 1165 Noda. Diese Deutung passt gut, da der Ort am ehemaligen Großen Ried - einem feuchten Gebiet - liegt.

Literatur-Angaben: "Namenkundliche Beiträge zur Siedlungsgeschichte des Saale- und Mittelelbegebietes bis zum Ende des 9. Jahrhunderts", Hans Walther, Berlin 1971, S. 244

"Die Ortsnamen des Land- und Stadtkreises Erfurt", Franz Weisser, Diss. Leipzig 1974, S. 241

"Die Namen der Ortschaften und Wüstungen Thüringens", Adolf Werneburg, Nachdruck Köln-Wien 1983, S. 28