Luftbildaufnahme von Großpürschütz
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Saale-Holzland-Kreis Großpürschütz

Großpürschütz liegt südlich von Jena im Osten Thüringens und gehört zum Landschaftsschutzgebietes "Mittleres Saaletal".

Luftbildaufnahme von Großpürschütz
Bildrechte: GDI-Th, Freistaat Thueringen, TLVermGeo

Der Ortsname kann nicht von Kleinpürschnitz, das östlich davon liegt, getrennt werden.

Die folgenden Belege entstammen im Wesentlichen den Sammlungen von E. Eichler, H. Fuhrmann und H. Rosenkranz.

  • 1406 Bortschicz (Jenas Einwohner)
  • 1431 Borschicz
  • 1457 Borschitzichen; Clein Borsitz, Kleinen Bürschitz (= Kleinpürschnitz)
  • 1458 Burschitz
  • 1496 Großenborschitz, Cleinborschicz
  • 15. Jh. Wenigen Borschitz (= Kleinpürschnitz)
  • 1526 Großenburschitz
  • 1529 Großen Borschitz, Cleyn Borschitz
  • 1547 Burschicz
  • 1582 Groß-, Klein Borsnitz

Wie die Belege zeigen, erfolgte die Siedlungstrennung in Groß- und Kleinpürschütz erst später, ursprünglich wurde der Ort nur Borschicz u.ä. genannt.

Es liegt ein slavischer Name vor. Man sieht in ihm einen ursprünglichen Ansatz *Bor-šici, der als "Siedlung des Boreš oder Boriš" zu verstehen ist. Dieser Vorname enthält das gleiche Element wie der bekannte slavische Vorname Boris, nämlich bor- "Kampf, kämpfen".

Literaturangaben: * E. Eichler, Slawische Ortsnamen zwischen Saale und Neiße, Bd. 3, Bautzen 1993, S. 124.
* W. Fuhrmann, Die Ortsnamen des Stadt- und Landkreises Weimar, Diss. Leipzig 1962, S. 169f.
* H. Rosenkranz, Ortsnamen des Bezirkes Gera, Greiz 1982, S. 56.