Deutscher Wetterdienst Ehrenamtliche Naturbeobachter in Thüringen gesucht!

Der Deutsche Wetterdienst sucht ehrenamtliche Naturbeobachter in verschiedenen Thüringer Regionen. Dadurch können Klimaforscher unter anderem ermitteln, wie schnell der Frühling von Süd nach Nord voranschreitet.

Ein Thermometer zwischen Zimmerpflanzen
Wie weit ist die Natur? Das untersuchne sogenannte Phänologen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Die tatsächlichen Jahreszeiten stimmen meist nicht exakt mit dem metereologischen Kalender überein. Sogenannte phänologische Pflanzen markieren für die Metereologen die Jahreszeitenabschnitte. So markiert die Blüte der Haselnuss den Vorfrühling.

Für die Wetterbeobachtung sucht der Deutsche Wetterdienst nach ehrenamtlichen Helfern, den Phänologen. Sie schauen: Wie weit ist die Vegetation vor Ort? Was blüht schon, was zeigt Knospen, Blattfärbung und so weiter?

In Thüringen werden insbesondere in folgenden Orten noch ehrenamtliche Naturbeobachter in Thüringen gesucht:

  • Osten: Saalfeld, Pößneck, Braunichswald, Großbockedra
  • Norden: Bornhagen, Oberbösa, Uthleben
  • Süden: Ilmenau
  • Mitte: Günstedt
  • Westen: Friedrichroda, Crawinkel, Gerstungen, Ruhla (Esa)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Haase und Waage am Vormittag | 01. März 2022 | 11:00 Uhr

Gartenarbeiten und Zeigerpflanzen im phänologischen Kalender