Zwei Mountanbiker haben angehalten, um sich etwas auf einem Smartphone anzusehen.
Helm ist Pflicht - und dann geht's ab in Gelände. Das müssen aber nicht gleich die Alpen sein! Bildrechte: IMAGO

Service | 13.03.2019 Mountainbiking in Thüringen - Tipps für Starter

Mountainbike kaufen ist eine Sache, der richtige Einstieg in diese Freizeitbeschäftigung eine andere. In der Servicestunde sprechen wir mit Mountainbike-Coach Dirk Messing aus Georgenthal über Radfahren in den Thüringer Wäldern.

Zwei Mountanbiker haben angehalten, um sich etwas auf einem Smartphone anzusehen.
Helm ist Pflicht - und dann geht's ab in Gelände. Das müssen aber nicht gleich die Alpen sein! Bildrechte: IMAGO

Dirk Messing ist Mountainbike-Coach in Georgenthal. Er trainiert Freizeitsportler und organisiert Mountain-Bike-Touren. Weil er oft in Thüringen und anderen Regionen unterwegs ist, kann er gut vergleichen, wie Mountainbike-freundlich einzelne Tourismusregionen sind.

Der Entschluss

Wer sich im Gelände bewegen will, braucht ein Mountainbike und die richtige Fahrweise. Die lernen Gelände-Neulinge zum Beispiel beim Fahrtechnik-Training.

Man lernt zum Beispiel: Wie verhalte ich mich auf Untergründen, nicht nur Asphalt, wenn es steiler wird?

Das Ziel: Sicher und mit voller Freude unterwegs sein. Muckis braucht man laut Dirk Messing dafür nicht unbedingt. Zum einen kommen die von selbst durch das Fahren. Zum anderen gibt es inzwischen auch Mountainbikes mit Elektro-Unterstützung.

Die Ausrüstung

Wer starten will, braucht nicht gleich ein Profi-Fahrrad. Gute Einsteiger-Modelle gibt es laut Messing ab 800 Euro. Wer Spaß am Mountainbiken findet, kann sich mit Super Technik "aufrüsten". Mountainbikes mit Elektro-Motor ermöglichen es auch, noch mit "Ü50" in den Sport einzusteigen.

Dadurch ist die Hürde gesunken. Der E-Antrieb bringt das Mountainbike zu Jedermann. Es ist damit auch eine Option für Leute mit Knie- oder Hüftproblemen oder leichtem Übergewicht. Obwohl ich ein klassicher Biker bin, bin ich vom E-Antrieb überzeugt!

Wichtig, egal bei welcher Antriebsart: Ein Helm. Messing rät auch zu Handschuhen: "Wenn man doch mal stürzt..." Auch ein Rucksack, eine Kleinigkeit zu Essen oder Trinken, eine kleine Regen- oder Windjacke - das alles macht auf Touren Sinn, wenn das Wetter wieder mal wechselt im Thüringer Wald oder die Gaststätte doch geschlossen ist.

Die ersten Touren

Ein Mann fährt auf einem Mountainbike einen Waldhang hoch.
Es müssen nicht gleich die Alpen sein. Bildrechte: IMAGO

Man braucht für den Einstieg keine steile Berge. Viele Magazine zeigen tolle Panoramen in den Alpen. Doch man kann auch in Erfurt gut mountainbiken. Mountainbike-Coach Dirk Messing geht mit seinen Kursteilnehmern zum Beispiel nach Gotha oder fährt am Riechheimer Berg oder im Steiger in Erfurt. Auch in den Wäldern um Eisenach oder an der Ebertswiese am Rennsteig können Radfahrer tolle Touren machen. "Ausblicke und Einkehr müssen sein!", sagt Messing. Denn Mountainbiker sind auch Genießer. Biker fühlen sich am wohlsten, wo es eine Willkommenskultur gibt.

In Thüringen gibt es da noch viel Luft nach oben. Ich würde mir wünsche, dass man in Thüringen den Mountainbiker mehr als Kunden erkennt - denn er ist überdurchschnittlich aktiv und gibt viel Geld für sein Hobby aus. Er ist eine "potente" Zielgruppe für einen Touristiker. Berggemeinden sollten Mountainbiker nicht ausschließen! Im Thüringer Wald gibt es eine Menge Potential, das zu heben ist. Wir sind da erst am Anfang.

Mit einem Mountainbike und guter Fahrtechnik kann man fast überall fahren. Allerdings darf man es nicht. Es gibt Beschränkungen, in Naturschutzgebieten und Nationalparks. Oft weisen Schilder auf Rad-Verbote hin.

Im Hainich steht fast an jeder Ecke, dass man dort nicht Radfahren soll. Jedes Naturschutzgebiet hat eigenes Regelwerk, man kann den Radfahrern auch nicht zumuten, sich da einzulesen. Ich würde damit anfangen, mit Ortskundigen zu fahren. Mountainbike-Guides wissen auch, wo man fahren darf.

Ein Mann fährt auf einem herbstlichen Waldweg Mountainbike. 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Vormittag mit Haase und Waage | 13. März 2018 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. März 2019, 05:00 Uhr