Der Redakteur | 16.01.2020 13,5 Millarden Euro Überschuss: Was könnte man damit machen?

Philipp Bergmann aus Erfurt möchte wissen, wie viel sind die 13,5 Milliarden Euro, die der Bund im vergangenen Jahr als Überschuss erwirtschaftet hat, eigentlich wert? Was könnte man theoretisch damit machen?

500 Euroscheine
13.500.000.000 Euro: Das sind 27 Millionen 500-Euro-Scheine, die übereinander gestapelt knapp 3 km hoch sein würden. Bildrechte: imago/blickwinkel

Es ist wirklich nicht leicht, viel Geld auszugeben. Und 13.500.000.000 Euro sind viel Geld. Zunächst bekäme man dafür (aktueller Stand) zwei Berliner Flughäfen inklusive aller Pannen und sinnloser Ausgaben. Unser Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8, also der Neu- und Ausbau der 515 km langen Eisenbahnstecke zwischen Nürnberg über Erfurt, Halle (Saale) bzw. Leipzig nach Berlin, war nicht ganz so teuer wie zwei BER.

75 Jahre lang BUGA in Erfurt

Mehr als 50 Rennsteigtunnel könnten wir von dem gleichen Geld bauen oder (Stand heute) in Erfurt 75 Mal die BUGA ausrichten. Letzteres klingt jetzt nach nicht sooo viel, aber die Gesamtkosten für die BUGA 2021 sind von einst 100 Millionen schon bei 180 Millionen angekommen.

Baustelle des Klimazonen-Hauses Danakil mit Riesenkran
Das Danakil-Haus im Egapark kostet nur schlappe 21,4 Millionen Euro. Bildrechte: MDR/Stadtwerke Erfurt/Steve Bauerschmidt

Laptops und Tablets für alle

Und wenn wir tatsächlich wollen, dass unsere Kinder in Laptops oder Tablets nachschlagen im Unterricht, auch das wäre mit diesem Geld möglich.

Von den 13,5 Mrd. Euro könnten wir alle 10,94 Millionen Schüler in Deutschland mit einem persönlichen Edel-Tablet ausstatten (nicht das billigste Modell, muss ja ne Weile halten). So wären wir bei einem Stückpreis von 500 Euro erst bei knapp 5,5 Milliarden und auch wenn die Lehrer einen Dienstlaptop bekämen wäre das Geld nicht ansatzweise aufgebraucht.

Um in der Schule zu bleiben. 25,3 Millionen hat beispielsweise der Schulneubau in Wenigenjena gekostet. Entstanden ist ein Gebäudekomplex mit Lernhäusern, einer integrierten Aula und einer Zwei-Felder-Turnhalle im 2. Obergeschoss.

Von dieser Sorte wären 533 Stück drin für die Milliarden. Zum Vergleich: Im Schuljahr 2018/19 hatten wir 884 allgemeinbildende Schulen in Thüringen im Bestand. Würden wir die Milliarden hingegen komplett in Sporthallen investieren und zwar vom Schlage der Halle im Geraer Stadtzentrum, dann könnten wir uns mehr als 5.700 Sporthallen leisten. Das ist aber vielleicht doch ein wenig zu viel des Guten.

Straßen, nichts als Straßen

Staugeplagten Orten sei gesagt, Umgehungsstraßen sind eigentlich ein Schnäppchen. Die Umgehungsstraße in Witzelroda im Wartburgkreis liegt mit sechs Millionen im guten Mittelfeld. Schlappe 2250 Umgehungsstraßen sind das umgerechnet auf unseren Haushaltsüberschuss. Wir könnten also unsere 634 Gemeinden in Thüringen mehrfach umfahren, bzw. einzelne Ortsteile beglücken.

Orte der besondere Sorte: Rennsteigtunnel in Thüringen
Für soviel Geld könnte man 50 Mal den Rennsteigtunnel bauen. Bildrechte: MDR JUMP

Aber wir wollten ja ein Gesamtpaket schnüren für ganz Thüringen. Also verlegen wir 500 km Gleise für einen tollen Nahverkehr, bauen ein paar Rennsteigtunnel und hunderte Umgehungstraßen, mehrere Stadien und Schulen, dazu 100 Sporthallen und versorgen unsere Schüler und Lehrer mit teurer IT. Und dann ist das Geld immer noch nicht alle, wir könnten uns noch mehrfach das derzeitige Großprojekt BUGA 2021 leisten. Milliarden haben nämlich den "Nachteil", dass sie erst wirklich sichtbar werden, wenn die Millionen die Dreistelligkeit verlassen. Selbst zehn Jenaer Stadien liegen noch bei 0,48 Mrd. und 100 (!) Sporthallen bei mageren 0,2 Milliarden.

Oder von allem etwas?

Gleise quer durchs Land, inkl. Oberleitung, pro km 14 Mio.        500 km 6,00 Mrd.
Rennsteigtunnel, 252 Mio., umgerechnet auf Preise von heute 5 Stück 1,26 Mrd.
Umgehungstraße Typ Tüttleben 3km, 1 Brücke, 13,2 Mio.  100 Stück 1,32 Mrd.
Umgehungstraße Typ Witzelroda, 2,8 km, 3 Brücken, 6 Mio.  100 Stück 0,60 Mrd.
Ortsumgehung Typ Queienfeld, 1,25 km, 2 Brücken 4,8 Mio. 100 Stück 0,48 Mrd.
Stauseebrücke Saalburg, 240m, 7 Mio. 100 Stück 0,70 Mrd.  
Stadionumbau Jena, ohne Sieggarantie, 48,8 Mio. 10 Stück 0,49 Mrd.
Schulneubau, GMS Wenigenjena 25,3 Mio. 10 Stück 0,25 Mrd.
Sporthalle Gera, Stadtzentrum 2,35 Mio. 100 Stück 0,24 Mrd.
Tablets für alle 194.780 Thüringer Schüler für 500 Euro   0,10 Mrd.
Tablets für alle  49.305 Thüringer Berufsschüler für 500 Euro   0,02 Mrd.
Tablets für alle 20.414 Thüringer Lehrer für 500 Euro    0,01 Mrd.
Alles zusammen:   11,47 Mrd.

Das heißt: Wir können uns zusätzlich noch sechs Mal die BUGA 2021 leisten und haben immer noch ein paar Millionen übrig, um die Bauwerke mit einer zünftigen Feier einzuweihen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 06. Januar 2020 | 16:40 Uhr

3 Kommentare

TomTom vor 35 Wochen

Und was bringen solche Kommentare? Es war die Frage eines Hörers, der für die 13,5 Milliarden ein paar Beispiele zum besseren Verständnis haben wollte. Was hätte da bitte als Antwort irgendwas zum Thema Altersarmut gebracht? Wenn Sie gefragt werden, wie spät es ist, fangen Sie dann auch an, über Altersarmut zu philosophieren?

Theodor Dienert vor 35 Wochen

Mit diese 13,5 Milliarden € „Überschuß“ könnte man zum Beispiel schon mal 1/147 (ein/einhundertsiebenundvierzigstel) Staatsschulden abbauen....
Und für die Schulen empfehle ich keine Edel-Tablets, sondern das altbewährte russische Rechenbrett mit Kugeln zum hin- und herschieben damit die Birnen die Grundrechenarten beherrschen wenn sie die Schule verlassen.
Von Rechtschreibung, Grammatik, Umrechnungen und Formeln und deren Umstellungen möchte ich dabei gar nicht reden.
Das musste jetzt einfach mal sein,
guten Abend!

Lucas vor 35 Wochen

...alles schön und gut. Ich sage nur ein einziges Stichwort - Altersarmut. Wo bleibt
z. B. die Grundrente? Die ist genauso ein Klacks gegen diese Überschußsumme. Was bringen solche Vergleiche, wie z. B. x-mal mehr der Bau des Rennsteigtunnels?...