Ein Ortseingangsschild mit der Aufschrift "Trügleben Gemeinde Hörsel Landkreis Gotha" bei Schneeregen
Bildrechte: MDR/Heidje Beutel

Landkreis Gotha Trügleben

Trügleben gehört zur Gemeinde Hörsel im Landkreis Gotha. Archäologische Grabfunde lassen darauf schließen, dass die Gegend bereits im zweiten Jahrtausend v. Chr. besiedelt wurde.

Ein Ortseingangsschild mit der Aufschrift "Trügleben Gemeinde Hörsel Landkreis Gotha" bei Schneeregen
Bildrechte: MDR/Heidje Beutel

Der Ortsname ist ausführlich von Ch. Riese untersucht worden. Aus seiner Arbeit stammen auch die meisten der folgenden Belege.

Historische Belege:

  • 1271 de Trugelebin
  • 1349/50 zcuTrugeleiben
  • 1378 Trugeloubin villa
  • 1416 Johannes trugeleibin
  • 1440 Berld Trugeleubin
  • vor 1506 Trugeleiben
  • 1537 Trugleben
  • 1713 Heinricus de Trugeleiben
  • 1713 Wichmanno deTrugeleben
  • 1716 Wichmannus deTrugeleben
  • 1873 Trügleben

Herleitung des Ortsnamens

Wir haben wieder einen der zahlreichen –leben-Namen Thüringens vor uns. Zu -leben in Ortsnamen habe ich schon an anderer Stelle ausführlich Stellung genommen.

Im ersten Teil der -leben-Namen steht immer ein alter Vorname. In diesem Fall ist man sich nicht ganz einig, am wahrscheinlichsten ist ein Ansatz Trugo oder Truogo, germanisch Drōgi. Woher dieser alte Vorname kommt, ist leider immer noch nicht sicher geklärt. Der Ortsname bedeutete so viel wie "Eigentum, Besitz des Tru(o)gi".

Literatur-Angabe: M. Bathe, Die Ortsnamen auf –leben, Manuskript, Berlin (ohne Jahr), S. 109.

Ch. Riese, Ortsnamen Thüringens – Landkreis Gotha, Hamburg 2010, S. 152-154.

H. Walther, Namenkundliche Beiträge zur Siedlungsgeschichte des Saale- und Mittelelbegebietes bis zum Ende des 9. Jahrhunderts, Berlin 1971, S. 272.

A. Werneburg, Die Namen der Ortschaften und Wüstungen Thüringens, Nachdruck Köln-Wien 1983, S. 43.

Zuletzt aktualisiert: 13. April 2016, 12:36 Uhr