Feuerwehrmänner an einem alten Feuerwehrfahrzeug
Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz

Nostalgie in Rot: Die schönsten Feuerwehr-Oldtimer Einzigartig – ein Rechtslenker als Zughilfsfahrzeug

Das Rechtslenker-Cabrio der Kameraden aus Balgstädt in Sachsen-Anhalt ist wirklich ein ganz besonderes Feuerwehrauto: Ankurbeln per Hand und statt Sicherheitsgurten gibt es Lederriemen für die Passagiere. Dennoch hat dieser Benz einen frischen TÜV bis 2020 bekommen. Der Sechszylinder stammt aus dem Jahr 1924.

Feuerwehrmänner an einem alten Feuerwehrfahrzeug
Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz

Wenn die Feuerwehr zum Einsatz fährt, dann müssen sich die Kameraden aufeinander verlassen – und auf ihre Technik. Das gilt natürlich auch für die Einsatzfahrzeuge. Die müssen robust, praktisch und zuverlässig sein. In Balgstädt hat die freiwillige Feuerwehr einen ganz besonderen Schatz in ihrem Fuhrpark. Ein Cabriolet mit einem Stern auf der Motorhaube. Mit dem Gefährt sind die Feuerwehrleute jahrelang stilvoll zum Einsatz gefahren.

Ein Fahrzeug mit Geschichte

1953 wurde der Benz in Billroda mit kapitalem Motorschaden aus einer Scheune geholt. Risse im Moterblock sind eigentlich ein Todesurteil für jedes Fahrzeug. Doch die Gemeinde Balgstädt kaufte den Oldtimer zum Schrottpreis und die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr baute ihn mit viel Herz, Liebe und Geduld nach und nach wieder auf.

Wie und warum ein Rechtslenker-Cabrio aus den 20er-Jahren in einer Scheune im nahegelegenen Billroda landete und ob das Fahrzeug tatsächlich aus England stammt, ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Sicher scheint nur, dass der Benz wohl ursprünglich kein Feuerwehrauto war. Er wurde zum Zughilfsfahrzeug beziehungsweise Mannschaftstransporter umgebaut.

Mutig zum Einsatz

Feuerwehr-Balgstädt
Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz

Sicherheit geht vor ist eher ein Grundsatz der heutigen Zeit. Damals war es vor allem wichtig, schnell helfen zu können. Wenn es zum Einsatz kam, mussten sich die Kameraden die Helme festschnallen und die Arme in Ledergurten unterhaken. Mit eigener Kraft hielten sie sich hinten auf dem Cabrio, was gar nicht so einfach war, wie es sich anhört, schließlich erreichte der Sechszylinder auch schon mal 80 Stundenkilometer. Bis in die 70er-Jahre fuhren die Balgstädter Feuerwehrleute so zum Einsatz.

Mit den Jahren kam ein neues Einsatzfahrzeug nach Balgstädt und für den Benz sah es zunächst so aus, als ob er ausrangiert werden würde. Aber seine markante Frontpartie, sein Acht-Liter-Sechszylinder und der Stern: Die damaligen Wehrleiter konnten das Cabrio nicht einfach gehen lassen. Der Benz überdauerte die Zeiten und die Faszination hält bis heute

Feuerwehr-Cabrio aus Balgstädt

Ein altes Foto
Ein Originalfoto aus längst vergangenen Tagen, zeigt die Kameraden, die das Fahrzeug gefunden und wieder aufgebaut haben. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Foto
Ein Originalfoto aus längst vergangenen Tagen, zeigt die Kameraden, die das Fahrzeug gefunden und wieder aufgebaut haben. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Feuerwehrmänner an einem alten Feuerwehrfahrzeug
Die heutigen Kameraden halten ihr Erbe in Ehren. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
Einst mit Motorschaden in einer Scheune gefunden, erstrahlt der Benz heute in neuem Glanz. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
Auf den Stern sind die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Balgstädt sehr stolz. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
In dem Anhänger war alles, was die Kameraden damals zum Löschen zur Verfügung hatten. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
Schläuche waren zu DDR-Zeiten Mangelware und von minderer Qualität. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
Eine kleine Lichtquelle und die Glocke als Martinshorn mussten damals ausreichen. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
Außergewöhnlich und etwas ganz besonderes - ein Rechtslenker bei der deutschen Feuerwehr. Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Ein altes Feuerwehrfahrzeug
Bildrechte: MDR/Thomas Schwarz
Alle (9) Bilder anzeigen

Zuletzt aktualisiert: 06. November 2018, 09:29 Uhr

Diese Löschfahrzeuge stellen wir außerdem vor