Lachsplätzchen mit Granatapfel-Minz-Joghurt
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Leichter leben | 04.01.2019 | 17:00 Uhr Genussvoll und gesund ins neue Jahr

So gelingt der Start ins neue Jahr: Lachsplätzchen mit leichtem Joghurtdip und ohne Kohlenhydrate. Nach dem üppigen Feiertagsgenuss sollte einfach gekocht werden und der leichte Genuss im kulinarischen Mittelpunkt stehen. Hähnchen- oder Gemüsespieße sind da auch eine gute Wahl, wie unser Sternekoch Christian Henze beweist.

Lachsplätzchen mit Granatapfel-Minz-Joghurt
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Lachsplätzchen mit Granatapfel-Minz-Joghurt

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Tranchen frischer Lachs ohne Haut, küchenfertig á 130 g
  • 1 EL gehackter frischer Estragon
  • 8 Scheiben Räucherlachs
  • 2 EL Butter
  • 300 g griechischer Joghurt
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 EL frische Granatapfelkerne
  • 10 Blätter frische Minze
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker

Zubereitung

Lachsplätzchen mit Granatapfel-Minz-Joghurt
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Die Lachstranchen mit gehacktem Estragon bestreuen und mit je 2 Räucherlachsscheiben umwickeln. Den Lachs in eine Auflaufform setzen. Die Butter in einem kleinen Topf aufschäumen und bei mittlerer Temperatur solange erhitzen, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen hat. Vorsicht: Die Butter verbrennt schnell. Diese Nussbutter durch ein Sieb passieren und über den Lachs träufeln. Die Lachsplätzchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Ober-/Unterhitze) 10 Minuten garen.

Joghurt und Zitronensaft glatt rühren, die Granatapfelkerne unterrühren. Die Minze hacken und untermengen. Den Granatapfel-Minz-Joghurt mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und zu den Lachsplätzchen servieren.

Anja und Christian beim Anrichten der Speisen 20 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Marinierte Gemüse-Schaschlik geräuchertem Tofu und Avocado-Erbsen-Guacamole

Zutaten für 4 Personen

  • 12 Shiitake-Pilze
  • 1 Zucchini
  • 12 Champignons
  • 3 kleine rote Zwiebeln
  • 400 g Räuchertofu (ersatzweise normaler Tofu)
  • 4-8 Holzspieße
  • 3 EL Keimöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Marinade

  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Sojasauce (wenn möglich Indonesische)
  • 1 EL frischer Ingwer, gerieben
  • 1 EL Honig
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Marinierte Gemüse-Schaschlik geräuchertem Tofu und Avocado-Erbsen-Guacamole
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Zucchini waschen und putzen. Pilze mit einem Tuch trocken abreiben und die Stiele kürzen. Die Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und vierteln. Tofu würfeln. Alle Zutaten abwechselnd auf Holzspieße stecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße darin rundherum 5 Minuten abraten. Spieße abtropfen lassen, auf ein Backblech legen, salzen und pfeffern. Für die Marinade den Knoblauch abziehen und hacken. Sojasauce mit Knoblauch, Ingwer, Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Die Spieße mit der Marinade bestreichen und 15 Minuten im Backofen garen. Zum Servieren die Spieße auf Tellern anrichten.


Avocado-Erbsen-Guacamole

Zutaten

  • 1 Avocado
  • 100 g TK Erbsen
  • 1 EL Schmand
  • 2 EL gutes Olivenöl
  • ½ Limette
  • 2 Msp. Jaipur Curry
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Erbsen blanchieren und mit Schmand, Olivenöl und Limettensaft und Curry mixen. Das Fruchtfleisch der Avocado herauslösen, den Kern entfernen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Erbsenpüree und Avocado verrühren und mit Salz und Pfeffer mischen.

Guacamole zu den Gemüse-Spießen servieren.

Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert: 09. Januar 2019, 09:09 Uhr